17.04.12 19:37 Uhr
 78
 

Betreuungsgeld: CSU bleibt kompromisslos

Die CSU hat erneut ihre Haltung zum Betreuungsgeld deutlich gemacht. Es soll keine Kompromisse geben. Dorothee Bär, die Sprecherin für Familien, zeigte sich sicher, dass die Regelung kommen werden.

Rückendeckung erhält Bär von Norbert Röttgen. Der Spitzenkandidat der CDU im Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen beruft sich auf den Koalitionsvertrag und fordert Vertragstreue ein.

Schon wochenlang gibt es, auch in der Regierungskoalition, Streit über das Betreuungsgeld. Frank-Walter Steinmeier, Chef der Bundestagsfraktion der SPD, nannte dieses unterdessen eine "bildungspolitische Katastrophe".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, CDU, CSU, Koalition, Betreuungsgeld
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 20:21 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Nacht Deutschland: Wenigstens sind sie bei der SPD noch nicht alle komplett verblödet.
Es ist nicht so, dass wir nicht schon genügend soziale Probleme haben, ohne dass Mütter dafür bezahlt werden dass sie ihre Kinder von Bildungs- und Erziehungseinrichtungen fernhalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?