17.04.12 17:14 Uhr
 188
 

Wien: Tierschützer protestierten gegen Robbenfang - Sieben Nackte festgenommen

Inmitten der österreichischen Hauptstadt Wien hatten sich Tierschützer zu einer auffälligen Aktion begeben. Mit blutverschmierten Körpern haben sieben Aktivisten jedoch damit gegen Gesetze verstoßen.

Es kamen eigentlich 20 Leute, die sich auf einer nachgebildeten Eisscholle niederließen. Die Zusammenkunft fand vor der Botschaft Kanadas bei großer Kälte statt.

Die Polizei griff ein, da die Demonstranten eine "Anstandsverletzung" verübt hätten, so die Polizei. Wegen ihrer zunächst nicht nachgekommenen Identitätsnachweise, wurden sieben Leute erkennungsdienstlich für kurze Zeit festgenommen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Botschaft, Nackte, Tierschützer, Robbenjagd
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 18:37 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich grade: wer die anstandsverletzung begangen hat

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?