17.04.12 17:14 Uhr
 184
 

Wien: Tierschützer protestierten gegen Robbenfang - Sieben Nackte festgenommen

Inmitten der österreichischen Hauptstadt Wien hatten sich Tierschützer zu einer auffälligen Aktion begeben. Mit blutverschmierten Körpern haben sieben Aktivisten jedoch damit gegen Gesetze verstoßen.

Es kamen eigentlich 20 Leute, die sich auf einer nachgebildeten Eisscholle niederließen. Die Zusammenkunft fand vor der Botschaft Kanadas bei großer Kälte statt.

Die Polizei griff ein, da die Demonstranten eine "Anstandsverletzung" verübt hätten, so die Polizei. Wegen ihrer zunächst nicht nachgekommenen Identitätsnachweise, wurden sieben Leute erkennungsdienstlich für kurze Zeit festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Botschaft, Nackte, Tierschützer, Robbenjagd
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen