17.04.12 15:47 Uhr
 703
 

Formula E: Startet die Elektro-F1 noch in 2012?

Die Formel 1 als elektrische Alternative ist nicht unbedingt neu, nun gibt es neue Infos zur "elektrischen Königsklasse".

Tatsächlich soll das erste Rennen zur neuen Formula E bereits 2012 ausgetragen werden. 2013 sind weitere Rennen angedacht, zur ersten "echten" Meisterschaft soll es dann 2014 kommen.

Erste Hersteller sowie Zulieferer haben bereits bei der FIA, welche auch über die Formel 1 die Sporthoheit ausübt, Bewerbungen eingereicht. Wer alles dabei ist, scheint aktuell aber noch geheim zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Auto, Sport, Formel 1, Rennen, Elektro, FIA
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 15:47 Uhr von DP79
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Coole Nummer, die Rennen soll allerdings deutlich anders als bei der F1 laufen. Zum einen sind die Rennen nur 15 bis 20 Minuten lang, zum anderen wird nach dem KO-System gefahren.
Kommentar ansehen
17.04.2012 19:56 Uhr von spatenkind
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hahahahahahahahahahahahaha: hahahahahahahahahah....
*prust*
*brüll*
*lach*
*schnaub*
15 - 20 minuten rennen.... =D hahahahaha
danach erstmal 5 stunden laden oder wie?!? =D
hahahahaha
da ist ja jedes carrera-rennen spannender =D
aber liebe FIA, macht ihr nur mal ;-) vielleicht kommt ihr dann mal wieder zu Sinnen!
Kommentar ansehen
23.04.2012 12:16 Uhr von GatherClaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm also 15 - 20 Minuten sidn lachhaft für ein Rennen.
Gerade was das Laden betrifft, könnte man hier sicherlich einige Neuerungen in die Entwicklung bringen, wenn die Rennzeit bei 60 - 90 Minuten liegen würde.

Das Knock-Out-System hingegen gefällt mir sehr gut. Insbesondere, da die Boxenstrategien angepasst werden müssen.
Dies könnte sehr zur Spannung beitragen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?