17.04.12 11:33 Uhr
 101
 

USA: Sanktionen gegen den Iran sollen fortgesetzt werden

Die Außenministerin der USA, Hillary Clinton, hat einer Forderung nach einem Ende der Sanktionen gegen den Iran eine Abfuhr erteilt. Das hatte der Iran gefordert.

Clinton machte deutlich, dass der Iran handeln müsse, erst dann seien "Antworten" der westlichen Staatengemeinschaft zu erwarten. Unterdessen hat der Außenminister des Irans, Ali Akbar Salehi, ein mögliches Entgegenkommen des Landes in Bezug auf die Urananreicherung geäußert.

Am vergangenen Samstag gab es Gesprächen zwischen Vertretern des Irans, der ständigen Mitglieder im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen und Deutschlands. Die Gespräche wurden von den Beteiligten als "positiv" eingestuft. Konkrete Regelungen kamen allerdings nicht zustande.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Iran, Sanktion
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 12:27 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Man sollte mal die USA mit Sanktionen belegen diese "selbsternannte" Ordnungsmacht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?