17.04.12 07:26 Uhr
 2.473
 

Super Verdienst: Ferien-Jobber bei Unternehmen sehr gefragt

Momentan läuft die Wirtschaft Deutschlands so gut, dass deutsche Unternehmen viele Ferien-Jobber suchen und diese auch ordentlich entlohnen.

Bis zu 2.200 Euro im Monat sind drin. "Gerade in der Zuliefer- und Fertigungsindustrie und im Gesundheitswesen sind Schüler und Studenten eine Entlastung für die wenigen Fachkräfte", erklärt Paul Ebsen von der Bundesagentur für Arbeit.

Auch große Autoproduzenten wie VW und Daimler suchen in den Ferien möglicherweise noch Aushilfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Job, Ferien, Super, Verdienst
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 09:55 Uhr von thatstheway
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist nur um: uns wieder etwas vorzugaukeln.
Die Zahlen sind teilweise unrealistisch, vor allem der Verdienst.
Soll das heißen hier verdient man so viel, dann fragt doch mal Leiharbeiter aus Zeitarbeitsfirmen wie viel sie bekommen.
Das Volk wird doch nur noch verarscht und mit falschen Informationen gefüttert.
Arme BRD
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:01 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@thatstheway: die Zahlen sind nicht falsch.

Zumindest VW als Beispiel stimmt definitiv. Du kannst in Mosel auf über 17€ de Stunde kommen wenn du nur Nachtschicht schiebst, und das ist als Student z.B. gut machbar. Und wenn du Glück hast klebste dann die Aufkleber innen Tankdeckel :D

Und wenn ich weiß dass ein Bekannter bei Porsche 800€ fürs Akkus wechseln bei irgendwelchen Geräten im Werk bekommen hat Zweifel ich nicht dass es noch mehr solcher Angebote gibt.

Über Sinn und Unsinn solcher Gehälter kann man mit Blick auf die niedrigen Löhne die manch Arbeiter erschuftet natürlich geteilter Meinung sein.
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:10 Uhr von thatstheway
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gebirgskraeuter: darum habe ich ja auch "teilweise" geschrieben, da ich weiß
das Studenten für 2-3 Monate während der Semesterferien sehr gutes Geld verdienen.
Da sellt sich mir nur die Frage, warum ein Festangestellter bzw. Leiharbeiter über Jahr gerechnet weniger erhält ?
Es liegt sicher nicht nur an den Lohnnebenkosten, die teilweise eingespart werden.
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:17 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
richtig, genau daran liegts ;)

Gut, wenns um Studenten geht versuchen die Firmen sicherlich auch geeignete Kandidaten anzulocken.

Aber ich finds schon extrem, als Schüler hab ich noch für 1€/h an ner Presse gestanden, für 3€ aufm Bau gewerkelt oder für 6€ Im Paketzentrum gearbeitet. Kaum war man Student bei VW war das Leben...angenehmer.
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:26 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtschichten, Wochenendarbeit: Man macht als Student dann auch den letzten Scheiss mit aber für zwei drei Monate ist das natürlich machbar. Und was vllt. normal 1.500 Euro brutto wären wird dann durch Nacht- und Wochenendzulagen 2.200 Euro brutto. Ferner kann man durch geschickte Splittung natürlich auch seine Steuerfreibetragsgrenze optimal ausloten, zahlt als insgesamt auch weniger Steuern.

Und noch etwas am Rande, die Frage ist natürlich auch immer WO man arbeitet. Wenn du hier in Süddeutschland in der Pharmaindustrie am Band stehst, bekommst du schon gut Geld. Dass demgegenüber die Metallindustrie im Ruhrgebiet viel weniger zahlt, geht durch alle Ebenen.
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:27 Uhr von Edelbert88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ferienjobber: verdienen mehr als ich, selbst wenn die 2200 nicht stimmen und es am Ende 500 weniger sind. Meine Ausbildung hat sich schon echt rentiert. ;(
Kommentar ansehen
17.04.2012 11:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: Wenn ich bei einer Fremdfirma oder Zuliefererfirma für einen Großkonzern wäre und ich würde mitbekommen, dass die Ferienjobber mehr Netto auf die Kralle bekommen, als ich im Monat verdiene in Festeinstellung, dann würde ich auf die Barrikaden gehen.
Natürlich bekommen die Ferienjobber das Geld nur einmalig für einen Monat und ich mein Geld jeden Monat, dennoch finde ich, dass derlei Zahlungen maßlos übertrieben sind.
Kommentar ansehen
17.04.2012 11:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was machen die Zeitfirmen eigentlich ?? normalerweise herscht dort Urlaubsverbot in der Hauptsaison. Es wundert mich, dass diese Spitzen nicht von zahlreichen Zeitfirmen aufgefangen werden.
Auch wollte die ARGE selbst mal wie eine Art Zeitagentur arbeiten und ihre Hartz4-Sklaven in diese Löcher schicken.
Aber wahrscheinlich sind direkt bezahlte Urlaubsjobber billiger als die sauteuren Zeitfirmen.
Kommentar ansehen
18.04.2012 07:16 Uhr von Fbnt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: Tja, so ist das nun mal! Außerdem bin ich der Meinung, dass die Leute, die sich als Ferienhelfer bei solchen Firmen bewerben und dort auch arbeiten, auch RICHTIG arbeiten. Also als ich mein Ferienjob gemacht hab, hab ich auch dementsprechend gearbeitet (sehr viel und schnell). Hab genau so viel verdient wie einer der schon seit 20 Jahren dabei ist. Der und manche anderen haben sich natürlich aufgeregt, dass ich genau so viel, bzw sogar mehr verdiene als sie. Aber das ist mir letztendlich egal, denn ich habe gesehen wie die arbeiten, und wie ich arbeite... Brauchen sich ned wundern!!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?