17.04.12 07:17 Uhr
 14.861
 

Flashmob bei McDonald´s eskaliert: Personal rief mit Panik-Alarm-Knopf um Hilfe

In Wigan in der Nähe von Manchester in England fand vor Kurzem ein Flashmob bei McDonald´s statt. Rund 100 Menschen fanden sich zusammen, um etwas bei McDonald´s zu bestellen. Doch die Aktion geriet total außer Kontrolle.

Die Flashmob-Anhänger fingen irgendwann an, das McDonald´s-Personal zu beleidigen, Essen zu stehlen und mit Müll um sich zu werfen. Einige sprangen sogar hinter die Theke und randalierten dort. Das Personal wusste sich nicht anders zu helfen, als den Panik-Alarm-Knopf zu drücken.

Daraufhin rückte die Polizei an. Polizistin Nicola Williams erklärte, dass das Verhalten der Leute nicht akzeptabel gewesen sei und vor allem in einem Familien-Restaurant so ein Verhalten untolerierbar sei. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, doch die Polizei ermittelt nun weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alarm, Personal, Panik, McDonald´s, Flashmob
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 07:35 Uhr von syndikatM
 
+77 | -6
 
ANZEIGEN
"Familienrestaurant"

:D :D :D :D :D :D :D :D
Kommentar ansehen
17.04.2012 07:41 Uhr von Done88
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: Das war auch mein erster Gedanke xD
Kommentar ansehen
17.04.2012 07:52 Uhr von aktiencrack2009
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Dieses: asoziale Internetpack ...
Kommentar ansehen
17.04.2012 08:08 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Familienrestaurant ich hau mich wech.

Komm Schatz nimm die Kinder ich lad Euch zum Essen ein. Heut mal nicht MC Drive .....

.... heute sitzen wir IM "Familien-"Restaurant.
Kommentar ansehen
17.04.2012 08:30 Uhr von liebertee
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
kein Flashmob: Sondern TerrorMob.
Die können doch 100 Leute garnicht auf einmal bedienen.
Finds lustig, dass es einen ´Panik-Alarm´ Knopf gibt bei denen.
Kommentar ansehen
17.04.2012 08:39 Uhr von Edelbert88
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll: 100 Leute kriegen sie übers Netz zusammen und alles was ihnen einfällt, ist zusammen Fastfood fressen zu gehen.
Kommentar ansehen
17.04.2012 08:44 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
McDonalds Flashmob: Sowas ist nicht neu. Das gab´s in (D) vor ein paar Jahren auch schon mal, dass sich 150 Leute zusammengetan haben, um einfach mal die tatsächliche Leistungsfähigkeit einer Filiale zu testen. Bestellt wurden damals vorrangig Cheeseburger und Hamburger. Allerdings haben die das glaub ich als Sammelbestellung aufgegeben, und nur ein paar wenige Leute ins Restaurant geschickt. Und was soll man sagen: Die Mitarbeiter haben diese Großbestellung tatsächlich gebacken gekriegt. Allerdings waren die Vorräte anschließend fast aufgebraucht ^^

An sich find´ ich solche Aktionen ja witzig. Nur wenn´s dann wie hier in Randale ausartet hört der Spaß definitiv auf.
Kommentar ansehen
17.04.2012 08:57 Uhr von Mister_Kanister
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
einfach nur: assozial! und scheinbar haben die leute dort zu viel Zeit. das Personal tut mir echt leid, eigentlich müsste man denjenigen der das angezettelt hat alles bezahlen lassen. Reinigungskosten, Polizeieinsatz usw. alternativ ne Taufe in der Friteuse geben.

[ nachträglich editiert von Mister_Kanister ]
Kommentar ansehen
17.04.2012 09:04 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Mister_Kanister: Die "Taufe" dann aber bitte per Livestream (Livescream?) übertragen X-D
Kommentar ansehen
17.04.2012 09:15 Uhr von syndikatM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@mister_kanister: "derjenige der das angezettelt hat"

eventuell jemand der von mc donalds für die pr-aktion bezahlt wurde? hätte es keine randale gegeben, ist so eine aktion für den umsatz das beste was es gibt.. hunderte zahlende kunden, bericht/werbung darüber in der zeitung,...

und was machen wir morgen? einen flash mob in den media markt und kaufen alle modern warfare 3! der arme media markt..
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:04 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@syndikatM: Kennste nicht die McDonalds....die tragen ja wohl auch alle die gleichen Kleider ?! lol

Flashbob schön und gut, aber so sollte man sich dann trotzdem nicht verhalten......ähm, mein jetzt wie die Angestellten ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:25 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 100? Selbst im kleinen Zwigge hatten wir da ja damals bedeutend mehr:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.04.2012 12:42 Uhr von Hugh
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Asozial: Als Mitarbeiter einer berühmten Burger-Kette muss ich sagen, dass solche Aktionen doch ziemlich arm sind.
Es scheint sich von den Teilnehmern keiner vorstellen zu können, was das im Laden für die Arbeitnehmer bedeutet. Und damit meine ich nicht nur die Leute an der Kasse, sondern auch in der Küche.
Wenn ein Fast-Food-Restaurant voll ist, gleicht der Arbeitsplatz eher einem Kriegsgebiet als einem Arbeitsplatz: Alle schreien sich gegenseitig an, es wird gerannt, es wird gestürzt, Leute heulen schon mal, es werden Überstunden ohne Ende dran gehängt, überall liegen Berge von hastig aufgerissenen Kartons und Tüten rum, man schwitzt aus jeder Pore und hofft, dass es endlich vorbei ist.
Im Übrigen wird eines garantiert seitens der Flashmobber nicht zu erreichen sein: Einen solchen Laden "leerzufressen" wird unter normalen Bedingungen nicht möglich sein, da die begrenzende Kapazität personeller Natur ist und nicht materieller: Das Lager ist voll, aber die Mitarbeiter haben nach wie vor nur zwei Arme (arbeiten in solchen Situationen aber so schnell, als hätten sie acht). Effektiv ist so was also nur Terror gegen die Belegschaft, sonst nichts.
Kommentar ansehen
17.04.2012 12:49 Uhr von 1234321
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Flashmob ?? Das ist doch bestimmt wieder so ein Blödsinn, für dumme Internet-Nerds.

Kein normaler Mensch mit Verstand, vergeudet seine Zeit mit so einen Mist.
Kommentar ansehen
17.04.2012 13:50 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige Problem an der Aktion: ist das durch das Verhalten solche Aktionen in Zukunft immer als Böse und randalierend abgestempelt werden und das auch wenn man gar nicht randaliert sondern z.b. bei MCD einen netten Umsatz einbringt.
Kommentar ansehen
17.04.2012 14:42 Uhr von antiSith
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann verstehen: das die angst bekommen, wenn die auch noch hinter die theke gehen...
Kommentar ansehen
17.04.2012 17:24 Uhr von mrshumway
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
worum es da ging sieht man doch schon in der Meldung: Mitarbeiter beleidigen, Essen stehlen, mit Müll um sich werfen, randalieren. Das ist für mich Kriminalität in Gruppen, ausgeübt von Leuten, die alleine zu feige dazu sind. Auf solche Arschlöcher kann sowohl das Personal als auch die anderen Gäste verzichten. Mc lebt nicht von Leuten, die ne Tüte Fritten kaufen und als Gegenleistung die Einrichtung zerstören... Wenn überhaupt etwas bezahlt wurde.

Eine andere Bezeichnung außer asoziales Mistpack fällt mir für dieses Flashmob-Gesocks nicht ein. Hauptsache mal einen auf dicke Hose machen, wie es den Angestellten geht, ist doch scheißegal. Fun Generation auf Kosten von anderen. Verpisst euch.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?