17.04.12 07:03 Uhr
 133
 

"Diablo 3": 275.000 weitere Beta-Einladungen verschickt

In einem Monat wird das lang erwartete Action-Rollenspiel "Diablo 3" aus dem Hause Blizzard Entertainment veröffentlicht. Nun hat der Entwickler weitere 275.000 Beta-Einladungen verschickt. Dies wurde in internen Foren verkündet.

Die Spieler wurden allerdings schon vor Problemen gewarnt. "Bitte denkt daran, dass es aufgrund der großen Anzahl an Einladungen sicherlich zu Problemen an unserer Test-Hardware kommen wird. Wir erwarten Fehler beim Login, Verbindungsabbrüche oder Lags", so Blizzard.

Bereits seit September 2011 befindet sich "Diablo 3" in der Closed-Beta-Phase. Innerhalb dieser hatte Blizzard bereits einige Änderungen vorgenommen. So wurde zum Beispiel das Talentsystem geändert oder das Crafting angepasst.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Beta, Blizzard, Diablo 3, Einladung, Beta-Phase
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 07:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es kaum noch erwarten, dass das Spiel endlich erscheint. Ich bin sehr gespannt auf "Diablo 3".
Kommentar ansehen
17.04.2012 08:44 Uhr von liebertee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beta tester Flucht? Ich habe bisher recht zwiespältige Meinungen gelesen. Das mit dem online-only-access wird manche wahrscheinlich vom Kauf abhalten.
Kommentar ansehen
18.04.2012 05:15 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Online-Zwang: ist das Einzige, was mich echt nervt. Weniger zu Hause am Rechner als unterwegs auf dem Laptop. Meine Flat ist begrenzt und der Traffic beim Spiel dürfte wohl nicht unbedingt gering sein denke ich. KOTZ

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?