16.04.12 18:41 Uhr
 492
 

USA: Beim Einparken eines Jeep entstand 300.000 Euro-Schaden

Einem Mitarbeiter des Parkservice eines Hotels in Miami (Florida) passierte ein übles Missgeschick beim Einparken eines Jeep Cherokee.

Wieso dem Hotelangestellten das mächtig große Fahrzeug außer Kontrolle geriet, ist nicht geklärt. Jedenfalls war es mit einem gewaltigen Satz über einen Mini katapultiert. Danach landete der schwere Wagen auf einen Masarati und einem Vintage Porsche 356.

Beobachter meinten als Ursache für das teure Manöver, dass der Fahrer des Jeep einfach zu stark das Gaspedal betätigte. Vielleicht hatte er eben nicht mit dem kraftstrotzenden SUV-Ungeheuer gerechnet. Umgerechnet wird von 300.000 Euro Schaden ausgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Schaden, Jeep, Einparken, Jeep Grand Cherokee
Quelle: www.tz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2012 20:01 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so ein Jeep ist halt noch geländegängig.....
Kommentar ansehen
16.04.2012 20:05 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich will ja nicht der Verschwörungstheoretiker mimen; aber auch in den USA werden viele Leute von diesem Vorfall gehört oder gelesen haben... die jetzt plötzlich alle Bock auf nen Jeep Cherokee habe.

Kompliment: Genialer (und vor allem billiger) hätte man für einen Geländewagen nicht werben können !
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:29 Uhr von Blackhart12
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: mal ein Mann der net fahren kann. Und das obwohl es sein Beruf ist ;-). Die arme Sau muss sich jetzt wohl ne neue Arbeit suchen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?