16.04.12 16:44 Uhr
 85
 

Trotz Streit um Kuba: Hillary Clinton feiert bei Amerika-Gipfel im "Café Havana"

Einen Tag vor dem Ende des Amerikagipfels in Kolumbien hat man US-Außenministerin Hillary Clinton in der Salsa-Bar "Café Havana" ausgelassen feiern sehen. Bei Bier und heißen Rhythmen sah sie aus, "als hätte sie eine tolle Zeit gehabt", berichteten Augenzeugen.

Einen Tag später verhinderten die USA und Kanada eine gemeinsame Abschlusserklärung der 30 Teilnehmerländer, in dem Kuba die künftige Teilnahme am Amerikagipfel zugesagt werden sollte. Der kolumbianische Staatschef Manuel Santos äußerte seine Hoffnung, dass Kuba in drei Jahren trotzdem dabei sei.

Zusätzlich hat ein Bericht um Prostituiertenbesuche von Mitgliedern des US-Sicherheitsdienstes von Barack Obama für Wirbel gesorgt. Der US-Präsident sicherte zu, die Affäre lückenlos aufklären zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Amerika, Kuba, Kolumbien, Hillary Clinton
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hillary Clinton wollte angeblich belastendes Trump-Material von Schauspieler
Hillary Clinton in Videostatement: "Die Zukunft ist weiblich"
Hillary Clinton verarbeitet Wahlniederlage in Buch, das im Herbst erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht