16.04.12 15:25 Uhr
 10.255
 

Bezahlen ja, Kassieren nein - Nazis bekommen kein Geld von der GEMA

Wie ShortNews bereits berichtete, musste ein NPD-Funktionär für das Abspielen der "Pink-Panther"-Titelmelodie auf einer Demonstration nachträglich GEMA-Gebühren bezahlen.

Kassieren aber, so jedenfalls der GEMA-Sprecher Peter Hempel, werden rechtsextremistische Nazimusiker über die GEMA keinen Cent.

Alle Nazibands, die mit ihren Liedern jemals auf dem Index gelandet sind, fliegen automatisch aus dem Vergütungspool heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, GEMA, Nazis, Bezahlen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2012 15:37 Uhr von S0u1
 
+76 | -15
 
ANZEIGEN
ach komm Jesus 3. Landser - Opa war Sturmführer

ist ein Klassiker ^^
Kommentar ansehen
16.04.2012 15:39 Uhr von AMB
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Fliegen nur die Lieder Raus oder die Bands: Wenn die Bands vollkommen aus der GEMA Vergütung gestrichen werden würden, auch mit Musik, die real und erlaubt ist, dann würde es nur korrekt sein, wenn diese Leute ebenso keine Abgabe bezahlen. An sonsten wird irgend wo etwas deffiniert und dann bekommt eine Band kein Geld mehr und es muß nicht mal sein, daß der Song von ihnen im Sinne der Ideen der Nazis geschrieben wurde. Es würde ja reichen, wenn sich die Nazi´s diesen Song auswählen und auf die Fahne schreiben.

Womit die Unfaire behandlung einer Band sofort klar wäre. Also wie ist das wirklich, wer kennt sich aus? Würde mich interessieren.
Kommentar ansehen
16.04.2012 15:43 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
AMB: Ich verstehe das so, dass eine Band/Gruppe welche ein Lied veröffentlicht hat welches wegen "rechtsextremer" Inhalte auf dem Index (egal ob Verkaufs-, Verbreitungsverbot oder Beschlagnahmung) landet rausgeschmissen wird.

Das schafft keine Band unbeabsichtigt, wobei "rechtsextrem" natürlich sehr, sehr stark dehnbar ist.
Ich gehe von den Straftatbeständen Volksverhetzung, Gewaltverherrlichung, Holocaustleugnung, Anstiftung zur Straftat und Gewaltverherrlichung (von nationalistischer oder nationalsozialistischer Seite) aus - will sagen das diese unter den Begriff "rechtsextrem" fallen werden.

Die GEMA sollte meiner Meinung nach auch neutral sein, wenn sie denn schon existieren muss - aber das mit der GEMA ist wie mit Krebs: Nur weil der doch bitte wenigstens schmerzfrei sein soll, wenn er denn schon dasein muss, heißt das nicht das es so ist.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 15:57 Uhr von General_Strike
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Ärzte" stehen auf dem Index: http://unterhaltung.de.msn.com/...

Bekommen die auch kein Geld mehr von der GEMA?
Kommentar ansehen
16.04.2012 16:05 Uhr von Borey
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Bei den Ärzten handelt es sich allerdings keinesfalls um rechtsextreme Lieder (auch wenn Lieder wie "Deine Schuld" gerne auf Nazidemos gespielt werden/wurden).

In den Liedern der Ärzte geht es [...] steht ja in deinem Link. ;)

[ nachträglich editiert von Borey ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 16:32 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
@Jesus_From_Hell: "1. Stahlgewitter - Auftrag Deutsches Reich
2. Ad Hominem - The Psalmody of Subhumans
3. Landser - Opa war Sturmführer
4. Nordfront - Zeckenschwein
5. Absurd - Als die Alten Jung Noch Waren
6. Stahlgewitter - Ruhm & Ehre II
7. Ad Hominem - Achtung
8. Absurd - Heaven in Blood
9. Stahlgewitter - Der V-Mann
10. Ad Hominem - Total Völkermord"

Die kenne ich alle nicht. Wenn diese Songs jedoch z.B. in den Top 100 im Bayrischen oder Hessischen Rundfunk gespielt werden, finde ich dass die GEMA den Musikern ihr rechtschaffen verdientes Geld nicht vorenthalten darf. Beim Kassieren sind sie ja auch ganz gut dabei.
Kommentar ansehen
16.04.2012 17:04 Uhr von linuxu
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
das würde aber bedeuten: Quelle: "Eine Band, die mit einem Lied wegen Volksverhetzung auf dem Index steht, ist für die Gema quasi aus dem Rennen um Tantiemen, auch mit nichtindizierten Songs. „Wenn ein Urheber der rechtsradikalen Szene angehört, werden keine seiner Vergütungsansprüche von der Gema wahrgenommen. Dies gilt dann für alle Werke dieser Urheber.“"


das man diese Lieder öffentlich spielen(sofern nicht verboten) darf und keine Gema Gebühren fällig sind.
Oder sehe ich das falsch?
Kommentar ansehen
16.04.2012 17:11 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
linuxu: Solange die Lieder, die du spielst nicht Straftatbestände erfüllen und nicht indiziert sind sowie du dich an Lärmschutzbestimmungen und Jugendschutz hälst, hast du Recht.

Wobei das bestimmt als Anfangsverdacht durchgeht mit möglichen Folgen wie Hausdurchsuchung etc.


Erstes Hindernis dürfte allerdings sein, überhaupt herauszufinden welche Lieder bei der Indizierung des betreffenden Albums o.ä. beanstanded wurden und welche nicht.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 17:17 Uhr von bibip98
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
endlich eine durch und durch demokratische Gesellschaft! /:Zynismus Ende
Kommentar ansehen
16.04.2012 17:28 Uhr von StefanBD
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ad Hominem is bei der Gema? wtf

zumal du denn Klassiker A Rulez vergessen hast
Kommentar ansehen
16.04.2012 19:37 Uhr von Prachtmops
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
krass: für was kassiert denn die gema denn dann?
die wollen geld für ihre gelistete musik, aber zahlen an den künstler nicht aus.

wow!

ist doch vollkommen egal ob links oder rechtsextrem... wer geld bekommt, muß auch auszahlen!
Kommentar ansehen
16.04.2012 19:41 Uhr von ksros
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
und ich bezahle GEMA: für CD/DVD Rohlinge, obwohl nur meine Sourcen drauf landen. Bekomme ich jetzt eine Rückzahlung von der GEMA?
Kommentar ansehen
16.04.2012 20:17 Uhr von HubuMubu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar definitiv kein Fan Solcher Bands, da sie mir in der Regel sowohl Inhaltlich als auch Qualititativ einfach zu schlecht sind.

Aber diese Bands generell von vorneherein zu streichen halte ich für falsch. Gleiches Recht für alle. Die haben ihr Geld genauso verdient/nicht verdient wie alle anderen Musiker.
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:00 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ehrlich - das weiß doch jeder: Die GEMA hält alle Rechte am nationalsozialistischem Gut in den Händen! :)

Prust :)
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:06 Uhr von MBGucky
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Desert-crusher2: Ich soll dir Grüße vom Duden ausrichten, der möchte Dich mal kennenlernen.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
17.04.2012 06:48 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die GEMA: kassiert muss sie auch zahlen. Welche Inhalte die Musik hat darf da denke ich keine Rolle spielen.
Kommentar ansehen
17.04.2012 10:42 Uhr von Zephram
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lölchen: Von den braunen Brüdern gegründet, fällt die GEMA ihren Kameraden in den Rücken - Zeit für eine neue Dolchstoßlegende ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
17.04.2012 15:23 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Müll: Hier wird so getan, als ob die GEMA für das Abspielen von rechten Songs kassiert, dann aber kein Geld an die Bands weiterleitet. Das ist aber nicht der Fall, auch wenn die GEMA ansonsten ein Scheißverein ist.

„Der Aufsichtsrat der Gema hat bereits vor Jahrzehnten beschlossen, dass keine rechtsradikale Musik von der Gema wahrgenommen werden darf. Sie treibt daher grundsätzlich nie Tantiemen für Auftritte oder Vervielfältigungen rechtsradikalen Repertoires ein.“

Irreführender Titel! Wird sich als nächstes beschwert, wenn Nazis an der Supermarktkasse bezahlen müssen, aber selbst nicht "Mein Kampf" verkaufen dürfen?

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 15:36 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die GEMA: nicht mehr objektive handelt, begibt sie sich in ein Gebiet, in dem sie sich selbst in Frage stellt und unser Vertrauen verscherzt.

Der bloße nicht wiederlegte Verdacht einer solchen Geldsammlung muß logischer Weise zur Abschaffung der GEMA führen, sofern wir nur ein wenig Ehre besitzen und uns an unsere Eigenen Gesetze halten wollen. Denn es ist nicht duldbar, daß jemand im Sinne des Deutschen Staates Bürger des selbigen Betrügt. Die GEMA jedoch erhält Ihre Macht vom Staat und dieser sollte eben den Mißbrauch dieser Instiitution, selbst wenn ursächlich gute Ideen dahinter steckten, völlig verhindern. Es kann nicht sein, daß ein Musiker ein Lied komponiert und deshalb von all seinem Geld, daß ihm sonst noch zusteht abgeschnitten wird.

Würde man ein einzelnes Lied ausschneiden, so kann ich die GEMA verstehen, doch scheint es nach durchlesen dieser Diskussionen hier doch immer Mehr, daß die GEMA als Machtmittel gegen Musiker eingesetzt wird, die, aus welchem Grund auch immer, mindestens ein Lied gemacht haben, daß als Nationalsozialistisch eingestuft wurde und als solches auf den Index kam.

Folglich muß man dem Betrug, welchen ich schon länger vermutet habe, denn die GEMA kassiert teilweise mehrfach ab, ein Ende setzen. Es ist schön, daß man hier mal das Wahre Gesicht einer solchen Organisation zu sehen bekommt. Geld treuhänderisch einzusammeln, um es dann verschwinden zu lassen, halte ich für weit verwerflicher als alles andere. Es jedoch sogar mit Gewalt einzusammeln (per Gesetz) läßt die ganze Sache noch ein wenig schlimmer erscheinen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 15:45 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon: Wenn die GEMA Gelder einsammelt und ein Lied auf dem Index Steht, dann kann sie selbst für dieses Sammeln, denn es kann und darf ja nicht aufgeführt werden, wo es doch auf dem Index Steht. Es sollte also nicht der GEMA obliegen hier Gelder zu verweigern, sondern es obliegt dem Staat zu untersagen, daß gewisse Lieder nicht aufgeführt werden dürfen. Die GEMA jedoch hat neutral zu handeln und für die Aufführung zu kassieren und zu verteilen, ganz gleich um welchen Titel es sich handelt.

Der unerlaubte Titel wird nicht gespielt - folglich ergibt sich kaum eine Forderung, falls das Lied nicht irgend wo, doch erlaubter weise aufgeführt werden darf.

Die Verbiegung in Bezug auf die Nationalsozialistischen Lieder hat folglich also nur den Zweck, möglichst unbemerkt, Bürger unseres Staates um Ihren wohl verdienten Lohn zu bringen (in diesem Fall Musiker). Einen anderen kann ich beim Besten willen nicht erkennen, denn es wäre keine Regelung nötig, weil die besagten Lieder nicht aufgeführt werden dürfen.

Für mich ist das so, als würden wir einen Vertrag mit irgend einer überflüssigen Klausel vorgelegt bekommen, die lediglich dazu genutzt werden kann den eigentlichen Sinn des Vertrages auszuhöhlen. Solche Machenschaften sind wohl weit verbreitet, dienen jedoch im allgemeinen nur dazu, den anderen Vertragspartner zu betrügen.
Kommentar ansehen
25.04.2012 19:17 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopfschüttel: Die GEMA ist ein Verein und wie jeder andere Verein in Deutschland auch kann die GEMA Mitglieder ausschließen.
Für die GEMA sind indizierte Werke, die nicht öffentlich aufgeführt werden dürfen, uninteressant.
Übrigens will die GEMA nur dann Geld, wenn Werke ihrer Mitglieder oder von Mitgliedern der ausländischen VGs, mit denen die GEMA zusammenarbeitet, aufgeführt werden. Da besagte Nazi-Musiker nicht in der GEMA sind, hat die GEMA mit deren Musik auch nichts zu tun.
Nutzen die Nazis aber z.b. das Pink Panther Theme, dann ist das was völlig anderes, da hier die Rechte von einer ausländischen VG wahrgenommen werden.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?