16.04.12 11:23 Uhr
 318
 

Zahl der Arbeitslosen, die direkt zum Hartz-IV-Empfänger werden, ist gestiegen

Dadurch, dass es immer mehr instabile Arbeitsverhältnisse gebe, würden immer mehr Menschen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses direkt in das Hartz-IV-System fallen. Der DGB erklärte, dass zwischen 2008 und 2011 die Zahl um 18,7 Prozent gestiegen sei.

"Die soziale Sicherungsfunktion der Arbeitslosenversicherung nimmt stetig ab", erklärte DGB-Experte Wilhelm Adamy. Zudem seien die Hürden, Arbeitslosengeld zu beziehen zu hoch. Immer weniger Arbeitnehmer kämen in das Versicherungssystem. Grund dafür seien unter Anderem auch die Zeitarbeit.

Der DGB fordert, die Regelung der Arbeitslosenversicherung so zu verbessern, dass auch kurzfristig Beschäftigte bessere Chancen haben. Den Anspruch auf drei Monate Arbeitslosengeld I solle man schon nach sechs Monaten sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahl, Hartz IV, Arbeitslosigkeit, Empfänger, Hartz-IV-Empfänger
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2012 11:23 Uhr von RonVaradero
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und am Ende der Diskussion kommt nach langem Hin und Her 5 Euro mehr für Hartz-IV-Bezieher dabei heraus.
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:59 Uhr von thatstheway
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Fluch der Zeitarbeit ? Alles kann man nicht auf diese Firmen abwälzen, aber vieles.
Vorwiegend wurden sie von staatlicher Seite benutzt um die Arbeitslosenstatistik zu schönen, die arbeitende Bevölkerung auf den zunehmenden Sozialabbau des Staates vorzubereiten, alles in kleinen Schritten, damit es nicht so auffällt.
Was jetzt beginnt bei der Arbeitslosenversicherung, schon besteht bei der Krankenversicherung wird sich durchziehen bis ins Rentenalter, wenn der Topf nämlich leer ist, und das wird er sein, fangen wahrscheinlich die ersten an zu begreifen, wo uns diese Mißwirtschaft der jetzigen Politmarioneten hinführt bzw. hingeführt hat.

Deutschland ja - BRD nein !

[ nachträglich editiert von thatstheway ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 12:59 Uhr von Edelbert88
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Nachrichten: machen mich immer recht traurig. Das versaut mir zum Teil dann ganze Tage, diese Ungerechtigkeit.

Die einzigen Lichtblicke sind dann Kommentare wie von thatstheway, wo man merkt, dass nicht die komplette Bevölkerung blind auf die Lügen unserer Politmarionetten reinfällt. Das muntert dann etwas auf, auch wenn es an der Lage nichts ändert.
Kommentar ansehen
18.04.2012 09:38 Uhr von gerndrin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fass es nicht: Die bessere Idee: Hartz IV abschaffen und zum alten Arbeitslosengeldsystem zurückkehren.
Jetzt mögen vielleicht viele sagen, dass dafür kein Geld dar ist, das Geld ist schon da und zwar in rauen Mengen... erstens verschlingt das Hartz-System im Rahmen eines ungeheuerlichen Bürokratieirrsinns Unsummen an Kapital, zweitens sind Milliardenhilfen für Griechenland, Portugal, Spanien, Irland, Italien, usw. ohne Weiteres möglich, und drittens sind seit Jahrzehnten Unsummen von Steuergeldern in irgendwelche unsinnigen Projekte geflossen, die in hohem Maße unwirtschaftlich waren.
Das Hartz-System hat nichts zur Verbesserung der Arbeitslosigkeit beigetragen - im Gegenteil es ist eine Vielzahl von prekären Beschäftigungsverhältnissen entstanden, intelligenzbefreite vom Staat subventionierte 1 Euro-Jobs, 400 Euro-Jobs für teilw. Qualifiziert und Hochqualifizierte, befristete Arbeitsverträge, Leih- und Zeitarbeit.
Dazu ist die Arbeitslosenquote bereinigt worden, d. h. beschönigt, verfälscht worden.
Leute die in "Hartz IV" abgewandert sind, sind aus der Statistik (7 Mio. im Hartz Bezug!) herausgefallen, d. h. in Wirklichkeit hat Deutschland 9-10 Mio. Arbeitslose, in Vielzahl von unsicheren Arbeitsverhältnissen und das alles auf Kosten der Menschen. Dazu hat Hartz IV zu einer rücksichtslosen Ellenbogengesellschaft beigetragen.
7 Jahre Hartz IV sind ein Armutszeugnis, dass sich die daran beteiligten Regierungen ausstellen lassen können.
Pfui Deibel

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?