16.04.12 10:58 Uhr
 112
 

Kaum Zickenterror bei "Germany´s Next Topmodel"

Annabelle Rieß ist raus und blickt ein wenig traurig zurück. Eins stellt sie jedoch klar: "So viel Zickenterror, wie oft in der Sendung rüberkommt, ist da nicht an der Tagesordnung."

Ihren Rauswurf nimmt sie gelassen hin, denn "die Jury besteht aus Profis". An deren Urteil, so die Ex-Kandidatin von "Germany´s Next Topmodel", "wird schon etwas dran sein".

Eine zukünftige Modelkarriere hat sie dennoch nicht abgehakt. Sie würde sich zudem freuen, wenn durch die Sendung "langfristig Freundschaften entstehen könnten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Model, Fernsehen, GNTM, Zickenterror
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
"Masters of the Universe": Neuer "He-Man"-Film kommt 2019 in die Kinos
Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?