16.04.12 08:32 Uhr
 1.511
 

Fußball/1. Bundesliga: Laut Uli Hoeneß hat Borussia Dortmund keine Weltklassespieler

Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat mal wieder Lästerattacken in Richtung von Borussia Dortmund geschickt. Auf Sky sagte er, dass die Dortmunder kein internationales Niveau besitzen würden.

"Bei aller Liebe, was die Dortmunder im Moment haben, sie haben, glaube ich, etwas hungrigere Spieler, aber sie haben keine Weltklassespieler", sagte er im TV-Sender Sky.

Er würde Borussia Dortmund erst volle Anerkennung zollen, wenn die Mannschaft in der Bundesliga eine herausragende Saison spielt und auch international bestehen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Uli Hoeneß, Laut, Lästerattacken
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2012 08:47 Uhr von machi
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Und? Müssen sie auch nicht haben.
Sie haben gute Spieler die sich als Team verstehen und auch so agieren und einen Trainer der ebenfalls Teil des Teams ist und die Jungs als Einheit schlagkräftig macht. Ist doch nen Mannschaftssport und kein "3 Stars, 8 aus der 2. Reihe" Sport.
Kommentar ansehen
16.04.2012 08:50 Uhr von usambara
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
der Ulli-"Beißreflex" wenn betroffene Hunde bellen...
weil jenes Hoeneßsche Diktum hinfällig wird, wonach der FCB noch jeden Spieler verpflichten kann, den er haben will. Womit sich auch jene Taktik in Luft aufgelöst hat, den gefährlichsten Gegner durch Wegkauf seiner besten Spieler zu schwächen. Sondern auch, weil offenbar Spieler auch zu Gehaltsverzicht bereit sind, wenn Umfeld und Perspektiven, die ihnen geboten werden, stimmen.
Zum Beispiel ein ebenso emotionaler wie kompetenter Trainer, der eine Spielidee besitzt und die Spieler reihenweise stärker macht; ein verschworenes Team ohne Diven und Selbstdarsteller, das attraktiven Fußball mit hoher Intensität, Kampfkraft und Laufbereitschaft bietet; das größte Stadion der Republik mit der stimmgewaltigsten Kulisse im Rücken; leidenschaftliche Fans, die ihr Team ausnahmslos nach vorne peitschen und die Mannschaft in Massen zu den Auswärtsspielen begleiten; eine klug agierende Führungsriege, die ihre Millionen in junge und aufstrebende Spieler investiert, die von der Spielauffassung und vom Charakter her ins Team passen.
So gesehen offenbart die vierte Niederlage in Folge mehr als den Verlust dreier Punkte und das vermeintliche Aus im Meisterschaftsrennen. Es kündigt eine Zeitenwende im deutschen Profifußball an.
Es gibt Weltklassespieler und es gibt Xavi, Iniesta, Messi...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 09:03 Uhr von derNameIstProgramm
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Irgendwo hat er ja Recht. Der BVB hat ein zweites mal in Folge eine klasse Saison hingelegt und wird verdient wieder Meister.

Aber man muss einfach auch international anfangen etwas zu erreichen. Es ist das eine, die Bundesliga zu beherschen, der nächste Schritt ist aber die Bundesliga zu beherschen und gleichzeitig international weit zu kommen. Und hier hat der BVB leider noch nicht sonderlich viel gezeigt. Ich selbst erwarte nächste Saison eine stärkere Leistung des BVB in der Champions League und bin gespannt, ob sie dann noch ihre Leistungen in der BL zeigen können. Ich persönlich würde mich freuen wenn nächstes Jahr um die Zeit im CL Halbfinale sowohl die Bayern als auch der BVB vertreten sind und beide trotzdem noch in der BL um den Titel kämpfen.

Das ist doch das was man als Zuschauer / Fan möchte: Spannung und das am besten bis zum Ende der Saison
Kommentar ansehen
16.04.2012 09:15 Uhr von bossbaer
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
Dieser: neidische, kleinwüchsige Giftzwerg.
Ich hoffe Bayern verliert noch alles was sie aufm Zettel stehen haben... Champions League, DFB....
Mal gucken wer dann nach Hoeneß´ Meinung schuld an der ganzen Miesere ist.
Ich wünsche diesen 200Mio € Kader nichts anderes als den Abstieg, am Besten direkt in die Kreisklasse C.
Am meisten hoffe ich aber immer noch, dass dem Uli mal sein Kopf platz - so rot wie der nach Wutattacken immer wird, dauert es auch glaube ich nicht mehr lange.

Bis zur nächsten Meisterschaft - tschüss!

[ nachträglich editiert von bossbaer ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 09:33 Uhr von syndikatM
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
dortmund hat auch keine tausende arschlöcher im verein. wenn uli konkurrieren will dann soll er dass auf dem bauernhof in einem stall tun, da hat er die möglichkeit dazu einen korrekten vergleich zu ziehen mit seines gleichen. man vergleicht ja auch nicht musik gegen filme im bereich der unterhaltung. beides hat seinen platz mit jeweils eigenen qualitäten. der uli hat jedenfalls keine erstrebenswerten eigenschaften.
Kommentar ansehen
16.04.2012 09:45 Uhr von BigLemz
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Tzzz: als ob der BvB den Respekt vom Ulli braucht. Diese arroganz der Bayern geht langsam wirklich zu weit... Der BvB wird sich auch International behaupten müssen, daran besteht kein Zweifel jedoch wird er das bestimmt nicht für den Ulli tun...
Der ist doch nur Sauer weil seine Bayern 4 Niederlagen in Folge gegen den BvB kassiert haben und die fünfte wird wohl auch im Dfb-Pokal folgen^^....
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:00 Uhr von Ich_denke_erst
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Da kommt richtig der Frust durch: Worst Case: VizeMünchen in Anlehnung an Vizekusen. Die Bayern werden Vize-Meister, Vize DFB-Pokalsieger und verlieren das CL Endspiel gegen Barca.
Man sollte aber auch nicht vergessen dass die Bayern seit Jahren international spielen und Dortmund sich dieses Jahr in der CL nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Auf der anderen Seite sind das fast alles junge Spieler mit einem noch nicht ausgeschöpften Potential. Nächste Saison in der CL werden die sich anders präsentieren. Mit Dortmund wächst den Bayern ein ernster Rivale in Deutschland heran da der Verein jetzt auch professionel geführt wird.
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:03 Uhr von usambara
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
weitere Hoeneß -O-Töne: "Die Dortmund-Aktie kann man an die Wand kleben. Ich werde meine verkaufen, weil sie nach dem Sieg gegen uns nicht gestiegen, sondern gefallen ist. Das ist ein schlechtes Zeichen", so Hoeneß.
"Die Märchen, die Herr Watzke erzählt, mit seinen 45 Millionen Personalkosten nächstes Jahr, die kann er jemanden erzählen, der sich im Geschäft nicht auskennt. Der muss aufpassen, dass er nicht der zweite Willi Lemke wird, der erzählt: hier die Reichen, da die Armen", hatte Hoeneß unter anderem gesagt.

Hoeneß tut der Bundesliga damit keinen Gefallen, denn die Konkurrenzfähigkeit zu anderen Ligen leidet darunter.
Weltklassespieler suchen sich halt auch attraktiven Ligen um sich weiter zu entwickeln, nicht nur die Bayern-Millionen im Geldbeutel und einen (fast) garantierten Meistertitel.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:05 Uhr von TrancemasterB
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Der Uli. Da rede ich mal nett über ihn (meinbvb.de)
Und dann haut der sowas wieder raus.

Weltklassespieler zeichnen sich also nur aus wenn man Meister wird und in der CL was reißt?
Tja lieber Uli. Dann hat Bayern seit 2 Jahren auch keine Weltklassespieler.
Denk mal drüber nach.

Wenn der liebe Uli und auch einige anderen am Sonntag mal den Doppelpass verfolgt hätten, dann hättet ihr die Erklärung vom Herrn Watzke mitbekommen, warum Dortmund in der CL nix gerissen hat.

Dortmunds Spieler sind einfach noch zu unerfahren international. Das hat man immer wieder gesehen bei anderen Vereinen wie Wolfsburg und Stuttgart.
Watzke hat sogar gesagt das der Verein damit gerechnet hätte früh auszuscheiden eben wegen der Unerfahrenheit.

[ nachträglich editiert von TrancemasterB ]
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:17 Uhr von mario_o
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Uli Merkste etwa langsam selber, dass es nichts bringt, eine Mannschaft blind zusammenzukaufen, weil beim Fussball eine eingespielte Mannschaft aufm Platz stehen sollte? :o

Bin zwar kein Dortmund Fan, aber die waren einfach wieder bärenstark. Nächste Saison ist wegen der gezielten Neuzugänge auch wieder mit dem BVB zu rechnen.

Ihr könnt ja in der Zeit Arjen mal das Tore schießen beibringen.
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:24 Uhr von bossbaer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: Danke für das Update.
Da hat der Uli wohl vergessen, dass der BVB lediglich ein Verein ist und somit die Aktie auch nur eine "Spaß-Aktie" ist. Naja, lassen wir seinen Neid einfach mal weiter sprechen, mich regt es trotzdem tierisch auf und ich hoffe nur das schlechteste für diese arroganten "Mannschafts-Sportverein".
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:25 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das ist richtig: siehe championsleague/europa league letzte saison
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:53 Uhr von sub__zero
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wie gewohnt: formuliert der Hoeneß-Uli seine Argumente sehr scharft bis leicht grenzwertig - aber wo er Recht hat, hat er Recht.

Nach der letzten Saision bin ich davon ausgegangen, das Dortmund MINDESTENS das Achtelfinale in der CL schafft, aber ein so sang- und klangloser Abgang aus der CL (1 Sieg, 6:12 Tore, Letzter) war eines deutschen Meisters nicht würdig - und das in einer der leichtesten Gruppen.

bossbaer
"Da hat der Uli wohl vergessen, dass der BVB lediglich ein Verein ist und somit die Aktie auch nur eine "Spaß-Aktie" ist."

Soso, ein Verein und eine Spaß-Aktie...., das sehen die Investoren, die für die Aktie damals 11 Euro bezahlt haben bestimmt auch so....
Dir ist aber schon klar, das man diesen Verein - auch Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA genannt - über seine Spaß-Aktie kaufen bzw. beeinflussen kann?
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:58 Uhr von rumpelpumpel2
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Und in 5 Jahren kommen die Dortmunder wieder angekrochen weil sie Kohle brauchen ^^
Kommentar ansehen
16.04.2012 12:04 Uhr von norge
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Großkotzigkeit: ist der grund, warum ich den fcb nicht leiden kann...
Kommentar ansehen
16.04.2012 13:13 Uhr von omar
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Lustig ist dass der Kader von Borussia Dortmund nur einen Bruchteil vom Budgets der Bayern ausmacht...
Da würde ich mir mal das Preis-Leistungs-Verhältnis vor Augen führen, bevor ich die Klappe aufmache.
Zudem ist nicht der Einzelspieler entscheidend, sonder das Team.
Jürgen Klopp hat aus jungen Talenten und überdurchschnittlich guten Spielern eine Top-Manschaft geschmiedet.
Bayern München ist eine Ansammlung von Top-Spielern, allerdings klappt das Teamplay nicht so gut wie bei Borussia.
Kommentar ansehen
16.04.2012 14:05 Uhr von rumpelpumpel2
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das einzig positive an der zweiten Meisterschaft ist aber, das nun die ganzen Erfolgsfans Dortmundanhänger sind.
Kaum zu glauben wieviele nun mit so einem Trikot rumrennen.
Vor n paar Jahren hast kaum einen damit gesehen.
Kommentar ansehen
16.04.2012 15:28 Uhr von Lorenz1980
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: Keine Weltklassespieler und dem FCB trotzdem zum zweiten Mal Meister VOR dem FC Bayern: redet Hr. Hoeneß da den BVB schlecht oder nicht doch eher das eigene "Team"? :-D
Kommentar ansehen
16.04.2012 15:47 Uhr von nanny_ogg
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@rumpelpumpel2: Du irrst gewaltig! 1. Dortmund kam nicht angekrochen, weil sie Geld brauchten, Bayern hat Dortmund das Geld als Kredit angeboten und der wurde bereits zurück gezahlt.

2. Die "Erfolgsfans" sind beim BvB???? Na, da schlag ich mir aber mal auf die Schenkel. Der Verein hat seit Jahrzehnten die beste Zuschauerstatistik, auch in den Jahren, als der BvB zweitklassig war oder auch kurz vor dem Ruin stand. Der BvB hat in einem Spiel mehr Zuschauer als so manch anderer Verein in einer ganzen Spielzeit.

Bevor Du hier so einen Lötzinn ablaichst, mach Dich mal kundig *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
16.04.2012 17:22 Uhr von rumpelpumpel2
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@nanny_ogg: Nur komisch das man nun in Orten Dortmund Fans sieht, wo man früher keine gesehen hat, und jeder Hinz und Kunz aus dem allerletzten Scheissdorf ihnen zujubelt.
Wo genau hab ich eigentlich abgestritten das es ein Kredit war?!
Kommentar ansehen
17.04.2012 03:02 Uhr von GunniMuller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was anderes hat man vom Uli nicht erwartet.
Jetzt kommen erst mal die Psycho Tricks :)

Es ist klar gewesen das Dortmund mit dieser Jungen Mannschaft nicht viel leisten wird in der CL.

Und man darf nicht vergessen, das Dortmund mal seine Leistung in der CL gezeigt hat im Jahr 1997

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?