16.04.12 06:36 Uhr
 2.105
 

Inder findet nach 25 Jahren seine Mutter dank Google Earth

Der Internetdienst Google Earth kann Menschen zusammenbringen. Das bewies nun Saroo Brierley aus Indien. Seit 25 Jahren war er auf der Suche nach seiner Mutter, nachdem er als kleiner Junge versehentlich in einem Zug einschlief und 14 Stunden später in Calcutta aufwachte.

Den Weg nach Hause fand er nie zurück. Jedoch wusste er in Gedanken, wie der Ort ungefähr aussah, in dem er als kleines Kind wohnte. Er nutzte den Kartendienst von Google Earth und fand nach intensiver Recherche die Stadt Khandwa. Viele Sachen aus der Stadt kamen ihm aus seiner Kindheit bekannt vor.

Deswegen wagte er einen Versuch und reiste dorthin. Dort fand er Hinweise darauf, dass seine Mutter tatsächlich dort lebte, jedoch umgezogen ist. Mithilfe von Nachbarn seiner Mutter schaffte er es letztendlich jedoch, seine Mutter nach 25 Jahren Suche ausfindig zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Google, Google+, Inder, Google Earth
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2012 07:41 Uhr von Odino
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Dachte er sich als kleiner Junge dann als er aufwachte: "Wo ich schon mal hier bin, bleibe ich hier"? oder wie schaut das aus?
Kommentar ansehen
16.04.2012 08:35 Uhr von dexion
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Immer diese Zugschläfer. Jeder Pendler kennt das :D
Ich suche auch seit Jahren meine Familie :D
Kommentar ansehen
16.04.2012 09:01 Uhr von bingegenalles
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2012 10:05 Uhr von kingoftf
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
"Deine Mutter: ist so fett, die sieht man sogar auf Google Earth"
Kommentar ansehen
16.04.2012 10:21 Uhr von Criseas
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Mist den wollte ich bringen -.-
Kommentar ansehen
16.04.2012 11:30 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mutter denkt sich jetzt vermutlich "verdammt, dieses scheiss Internet" *g
Kommentar ansehen
16.04.2012 14:07 Uhr von Boron2011
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich musste schallend lachen wo ich den Titel gelesen habe.

Erster Gedanke: "Mann muss die fett gewesen sein xD ..."

Edit: Hm kingoftf war schneller. Nichts für ungut, hatte die Kommentare nicht gelesen ;)

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
17.04.2012 05:15 Uhr von iarutruk
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Dass Goggle Earth sich für so etwas eignet, habe ich selbst schon festgestellt.Alle die hier abwertende Kommentare abgegeben haben, haben keine Erfahrung mit Goggle Earth, haben die News nicht richtig gelesen, oder sind einfach dumm. und ihr Hirn reicht nur für solchen Schmarn zu schreiben.
Kommentar ansehen
07.05.2012 03:14 Uhr von vamvalentine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum glück: ist indien so übersichtlich in diesen land findest du dich schnell zurecht ... NICHT! klingt schon fast unglaubwürdig und nach ner google propaganda aber wenns wahr ist freu ich mich natürlich für den kerl :D
Kommentar ansehen
09.08.2012 12:16 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: weiss ja nicht, hierzulande würde man die Haltestellen prüfen, die Polizei einschalten, Orte auf der Route ansehen und die Mutter würde eine Vermisstenanzeige aufgeben.

Also, an den Intelligenzbolzen über mir der immernoch nicht erkannt hat das "...NICHT" weder cool noch vernünftiger Satzbau ist: Wenn du eine Route und Anfangsort hat, wirst du vermutlich auch recht schnell fündig.
Kommentar ansehen
21.08.2012 02:10 Uhr von hulk0991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verantwortungslose Mutter: Ich hätte sie garnicht wiedersehen wollen. Die hat sich ja nicht mal die Mühe gemacht ihren Sohn zu suchen. Von Vermisstenanzeigen hat man in Indien wohl auch noch nichts gehört.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?