15.04.12 20:24 Uhr
 118
 

Dreska: Güterzug raste in Auto - Bahnverkehr wurde gestoppt

In der Nähe von Dreska bei Cottbus raste am heutigen Sonntag ein Güterzug in ein Auto. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Jedoch wurde der Zugverkehr für drei Stunden gestoppt. Der Vorfall ereignete sich, nachdem ein Autofahrer trotz Warnlichtern auf die Schienen fuhr.

Daraufhin erfasste ihn der Zug. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 23.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Zug, Sperrung, Güterzug
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2012 20:29 Uhr von GangstaAlien
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Genausoviel Inhalt: wie ne leere Milchtüte
Kommentar ansehen
16.04.2012 04:31 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn mehrere 100 Tonnen in ein Auto rasen, dann wird von dem Auto und der Insassen nicht mehr viel übrig bleiben. Rollt aber ein Güterzug in ein Auto, dann kann es sein, dass die Insassen unverletzt bleiben.

Crushial, du übertreibst in fast jedem Kommentar. Ich glaube, dass du dein Lebensunterhalt bei der Bild als Journalist verdienst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?