15.04.12 17:19 Uhr
 3.635
 

Erderwärmung: Wissenschaftler fordern weiße Dächer

Kanadische Wissenschaftler haben nun eine Studie veröffentlicht, in der sie eine neue Methode im Kampf gegen die Erderwärmung vorstellen. Sie fordern hellere Farben für Hausdächer und Straßen.

Sonnenlicht wird durch weiße oder helle Materialien reflektiert und nicht wie bei dunklen Materialien gespeichert. Diese kühlende Wirkung würde in den nächsten 50 Jahren das Treibhausgas CO2 um 25 bis 150 Milliarden Tonnen verringern.

Diese Neuerungen in den Städten dürften keine enormen Kosten verursachen, da Dächer und Straßen sowieso regelmäßig neu gemacht werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Dach, Erderwärmung, Weiß, Hell
Quelle: www.otz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2012 17:23 Uhr von zabikoreri
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Und was machen die Leute, die gerade Solarzellen aufs Dach gesetzt haben, um die Umwelt zu schonen?
Kommentar ansehen
15.04.2012 18:12 Uhr von bibip98
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
noch ein sinnvoller Vorschlag: Sektkorken ins A****loch! Denn die Fürze sind Ozonschädlich!
Kommentar ansehen
15.04.2012 18:20 Uhr von MBGucky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bad_beaver und @WegMitFerkel: @bad_beaver:

Das mit der mehr Energie zum Heizen stimmt aber nur bei schlecht isolierten Dächern, und da ists dann wohl auch egal.

@WegMitFerkel:

Burnouts und Donuts sind eh verboten.

Bei den Straßen wär ich aber ehrlich froh, wenn die dunkel bleiben könnten. Helle Straßen würden je nach Sonnenstand doch sehr blenden, denke ich.

Ein weißes Dach säh bestimmt cool aus. Wenn ich aber auf dem Bauamt nachfrage, ob ich mein Haus weiß eindecken darf, bekomm ich bestimmt zu hören: "geht nicht, passt nicht zu den andren Häusern. Die sind alle dunkel."
Kommentar ansehen
15.04.2012 19:12 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt dämlich, ist es aber gar nicht: Die Einsparung ergibt sich nicht durch einen globalen sondern einen lokalen Effekt in Großstädten.
Wenn die komplette Stadt von oben schneeweiß ist und es dadurch im Sommer auch nur 0.2 Grad kälter ist, laufen eine ganze Menge Klimaanlagen 5 Minuten weniger, die dabei wiederum die Außentemperatur weniger erhöhen.

Wenn man dann trotzdem mit dem Auto zum Briefkasten fährt bringt das aber auch nichts...
Kommentar ansehen
15.04.2012 19:52 Uhr von Again
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schrott-News: 1. Es wird gar nichts gefordert!
2. CO2 wird dadurch in keinster Weise verringert! Wie auch?
Kommentar ansehen
15.04.2012 20:39 Uhr von Miauta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wtf? April April?
Kommentar ansehen
15.04.2012 21:07 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wieso sollte man: gegen die erderwärmung ankämpfen? is doch schön wenn es wärmer wird :)
Kommentar ansehen
15.04.2012 21:53 Uhr von snake-deluxe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
guter Ansatz: ich geh noch weiter: Ganz weg mit den Dächern!

So haben die Leute dann auch keine Chance mehr, ihre Wohnräume zu (klima)erwärmen :-)
Kommentar ansehen
15.04.2012 22:28 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum weiß? Frage mich nur gerade warum ausgerechnet weiß?

Laut der Thermodynamik absorbiert ein eim IR-Bereich "weißer" Körper weniger Wärmeenergie als ein "schwarzer". Warum nimmt man nicht gleich Aluminium oder Gold? Dies würde fast 100% der einfallenden Wärmestrahlung reflektieren.

Also Leute. Setzt euch Aluminiumhüte auf. Verpasst sie am Besten gleich noch euren Häusern. ;)

Ich frage mich nur wieviel Energie man für die Umsetzung bräuchte und dabei an CO2 in die Atmosphäre entlassen wird....

"Diese Neuerungen in den Städten dürften keine enormen Kosten verursachen, da Dächer und Straßen sowieso regelmäßig neu gemacht werden müssen."

Warum nicht gleich die Dächer bepflanzen? So wird gleich das Licht aufgenommen und CO2 gebunden!!

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
15.04.2012 23:47 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol Wir könnten auch einfach weisse Wandfarbe ins Meer kippen .... :) ......

Ich wusste doch das Wissenschaftler einfach nur Vollidioten sind !
Kommentar ansehen
16.04.2012 00:15 Uhr von fraro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: fehlt nur noch einer, der weissen Asphalt und Dachpappe erfindet.
Und ich stelle mir eine weitere Frage: wie erkennt man die weisse Fahrbahnmarkierungen auf einer hellen Strasse?

;-)
Kommentar ansehen
16.04.2012 08:05 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
MC_Kay: "Laut der Thermodynamik absorbiert ein eim IR-Bereich "weißer" Körper weniger Wärmeenergie als ein "schwarzer". Warum nimmt man nicht gleich Aluminium oder Gold? Dies würde fast 100% der einfallenden Wärmestrahlung reflektieren."
Die Sonne emittiert maximal im sichtbaren Bereich und weiße Materialien sind wohl billiger als verspiegelte. Vor allem bei Asphalt ^^

"Warum nicht gleich die Dächer bepflanzen? So wird gleich das Licht aufgenommen und CO2 gebunden!!"
An sich eine gute Idee, aber bei Giebeln schwer umsetzbar und daher auch wieder teurer.
Kommentar ansehen
16.04.2012 10:39 Uhr von Ich_denke_erst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz so viel Blödsinn: Ich muss gerade an das Polareis denken - von dem heisst es doch auch dass es die Sonnenstrahlen reflektiert und somit eine Erwärmung der Atmosphäre verhindert. Durch das Schmelzen der Polkappen erwärmt sich das Meer jetzt schneller. Von daher könnte da was dran sein. Was das aber mit co² zu tun haben soll erschliesst sich mir nicht.
Kommentar ansehen
16.04.2012 13:23 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2012 19:03 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Faboan: "mit einem solchen plan wäre also nur sichergestellt dass der boden zwar kühler die atmosphäre dauerhaft aber wärmer würde. "
Nicht ganz. Wird die Energie vom Boden aufgenommen, wird sie als IR-Strahlung wieder abgegeben. CO2 absorbiert aber in diesem Bereich und es kommt zum von dir beschriebenen Effekt. Wird das Licht aber direkt reflektiert, wird es quasi an den Treibhausgasen vorbeigeschleust, weil sie es dann nicht absorbieren können ;-)

@1984:
"zumal die "erderwärmung" seit 2005 immer kühler wird und wir uns praktisch auf eine eiszeit zubewegen, aber ok man muss ja dem mainstream zombiehaft folgen, sonst ist man ja "verschwörungstheoretiker" :D "
Das mit der Eiszeit ist eine ziemliche Aussenseitermeinung und haufenweise "Klimaskeptiker" stimmen der Aussage, dass es eine Erwärmung gibt, zu.

@Sag_mir_Quando_sag:
Wenn ein Politikwissenschaftler was dazu sagt glaubst du ihm mehr als Klimatologen? Warum?
Kommentar ansehen
16.04.2012 21:36 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prof. Dr. Werner Kirstein - ein Politikwissenschaf: tler?
Kommentar ansehen
16.04.2012 21:48 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab die beiden wohl verwechselt. Bei dem Unsinn den er von sich gibt kann man ja nicht ahnen, dass er was mit Naturwissenschaften zu tun hat.
http://www.scienceblogs.de/...
Kommentar ansehen
16.04.2012 21:55 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ansichtssache: .
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:18 Uhr von Again
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ansichtssache? Eben nicht. Wenn jemand mit Strohmannargumenten, Falschaussagen und komplett bescheuerten Scheinargumenten um sich schmeisst, disqualifiziert er sich eigentlich ganz objektiv.
Es kann passieren, dass man sich mal irrt, sich verspricht oder mal was nicht versteht, aber in diesem Vortrag scheint das ganze System zu haben.
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:40 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: "Warum nicht gleich die Dächer bepflanzen? So wird gleich das Licht aufgenommen und CO2 gebunden!!"

So ein Haus steht hier in der Nähe. Das ist eigentlich ne tolle Sache, zumal auch die Wärmeisolierung kaum bis gar nicht zu schlagen ist. Ich weiß nur nicht, wie pflegeintensiv so ein Dach ist. Es soll ja schließlich nicht wie ein Urwald aussehen.
Kommentar ansehen
17.04.2012 00:25 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"komplett bescheuerten": Das ist natürlich sehr argumentativ.
Kommentar ansehen
17.04.2012 07:48 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sag_mir_Quando_sag: Die Argumente stehen in meinem Link. Das der Talk komplett bescheuert ist ist die Schlussfolgerung.
Kommentar ansehen
17.04.2012 09:46 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meinem Link steht etwas anderes, ohne daß ich es nötig habe, andersartige Meinung so herunterzumachen.
Kommentar ansehen
17.04.2012 21:40 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sag_mir_Quando_sag: "ohne daß ich es nötig habe, andersartige Meinung so herunterzumachen."
Nötig hab ich es nicht, aber Blödsinn "Blödsinn" nennen ist halt angebracht.

@1984:
"klar, geh mal vor die tür dann weisst du wieviel klimaerwärmung es gibt :) "
Ich hoffe du weiß, wie unsinnig dieses Scheinargument ist?
Kommentar ansehen
17.04.2012 23:45 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"komplett bescheuerten": "(...), aber Blödsinn "Blödsinn" nennen ist halt angebracht."
Dann haben wir wohl eine solche gegenseitige Meinung voneinander. So ist das halt.

CO²-Unsinn!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?