15.04.12 15:07 Uhr
 3.007
 

Experte prophezeit Tankstellensterben in den nächsten Jahren

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer malt ein düsteres Zukunftsbild die Tankstellen in Deutschland betreffend. Seiner Ansicht nach wird die Zahl der Tankstellen in den nächsten Jahren deutlich abnehmen.

Konkret schätzt der Experte, dass bis 2020 rund 2.000 Tankstellen dicht machen werden. Das würde bedeuten, das dann lediglich noch rund 13.000 statt wie heute 15.000 Tankstellen existieren würden.

Besonders Aral und Shell, die beiden Marktführer in Deutschland, würden dadurch noch an Bedeutung gewinnen. Denn diese beiden betreiben momentan die modernsten und umsatzstärksten Tankstellen. Schlecht sieht es hingegen für kleine Tankstellen mit nur ein oder zwei Zapfsäulen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Experte, Tankstelle, Sterben, Shell, Aral, Ferdinand Dudenhöffer
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2012 15:38 Uhr von Mordo
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Aus der Meldung: "Besonders Aral und Shell, die beiden Marktführer in Deutschland, würden dadurch noch an Bedeutung gewinnen."

===

Das liegt bestimmt daran, dass genug an einen (wie auch immer gelagerten) Mehrwert der Ultimate- bzw. V-Power-Plörre glauben..
Kommentar ansehen
15.04.2012 15:53 Uhr von sicness66
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Das wird wohl die freien Tankstellen treffen, die im Monop...ääh konzentrierten Wett...äähh freien Wettbewerb (jetzt haben wir´s) keine Chance haben.
Kommentar ansehen
15.04.2012 21:22 Uhr von BeatDaddy
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Hey Mordo, wenn man nur alte Motoren und keine Ahnung hat, dann mag man sicher gleich wieder an eine Verschwörung oder an Geldmacherei denken, wenn man nur 102 Oktan oder V-Power o. ä. hört...

Fakt ist aber, daß moderne Motoren mit den "neuen" Spritsorten schon spürbar besser arbeiten, besser beschleunigen und sauberer verbrennen. Und wer einen solchen Motor samt Fahrzeug besitzt und auch noch das dazugehörige Spritgeld hat, dem sei es selbst überlassen, die teure Brühe zu tanken.. Abzocke ist es so oder so, ob nun 4,23€ pro Tank mehr bezahlt werden muss oder nicht, aber leider verstehen das die meisten unserer Anti-Lobby-Kämpfer nicht wirklich..

Verheimlicht wird dabei nur, daß dieser teure Sprit bei älteren Motoren nichts bewirkt, ausser das das Portemonnaie schneller leer ist. Nichts weiter!

Bezüglich des Artikels kann ich nur sagen, daß es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wesentlich mehr Tanken schliessen werden, ganz einfach, weil es viel weniger Autos geben wird, da es sich kaum noch einer leisten kann...
Kommentar ansehen
16.04.2012 00:07 Uhr von uss_constellation
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Daddy: Die erhöhte Oktanzahl bringt Dir nur was, wenn Dein Motor so hoch verdichtet, dass Du diese Oktanzahl auch brauchst. Ansonsten bringt es gar nichts. Das Verdichtungsverhältnis ist ein Kernpunkt bei der Frage nach dem Wirkungsgrad eines Verbrenners. Und das Verdichtungsverhältnis ist bei einem Verbrenner eine konstante mechanische Größe.
Wenn Du also einen Neuwagen kaufst, der laut Handbuch mit 95er Super gefüllt werden darf, dann bringt Dir z.B. das 100 Oktan V-Power Racing gar nichts. Der Energiegehalt ist der gleiche. Der Motor braucht dadurch kein Stück weniger.
Kommentar ansehen
22.04.2012 21:45 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind genau die beiden größten Betrüger!!! Ist es euch schonmal vorgekommen, dass ihr nachm Tanken von Kraftstoff, im Wert von sagen wir mal 20,00 €, die Tankpistole einhängt und an der Kasse plötzlich 20,01€ verlangt wird?

Das habe ich bei diesen beiden Unternehmen mindestens einmal im Monat und ich achte da schon genau drauf.
Kommentar ansehen
01.05.2012 09:31 Uhr von HansGünter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Leeson: Wahrscheinlich weil du die Kommazahl vergisst. Die Zapfsäule ist Vierstellig, gerechnet wird aber mit fünf Stelle z.B. 1,629.
Das siehst du aber erst an der Kasse.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?