15.04.12 12:29 Uhr
 2.041
 

Internetgemeinde erhebt schwere Vorwürfe gegen Stefan Raab in "Schlag den Raab"

Stefan Raab hat sich in seiner Show "Schlag den Raab" erneut eine Verletzung zugezogen. Diesmal traf es den Innenmeniskus seines rechten Knies. Raab wollte aber nicht "in Watte gepackt werden", sondern wollte ganz normal weiterspielen.

Raab verletzte sich beim Speerwerfen. Bei der folgenden Cross-Verfolgung konnte er dann nicht antreten wegen seiner Verletzung. Die Punkte erhielt Herausforderer Reint. Was den Fans aufstieß: Nach der Verletzung gab es plötzlich nur noch Spiele am Pult oder Geschicklichkeitsspiele.

Die Fans sprachen von "Unfairness und Schiebung". Die Fans gingen dabei von einer gezielten Schonung Raabs aus, was einer Bevorteilung gleich kommt. Allerdings kann man auch sagen, dass durch das Auslassen von Sportspielen der Kandidat keinen Vorteil gegenüber dem verletzten Raab hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vorwurf, Stefan Raab, Schlag den Raab, Schonung
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2012 12:29 Uhr von Borgir
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man jetzt sehen wie man will. Ich denke, dass Raab nicht verlieren kann, aber ob er deshalb so grob unfair wird kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
15.04.2012 13:35 Uhr von General_Strike
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Beim verletzten Herausforderer hätte Pro 7 ganz sicher genau das Gleiche gemacht, vorausgesetzt die Sendung hätte dann überhaupt fortgesetzt werden können.

Raab geht es um möglichst gute Unterhaltung der Zuschauer. Seine eigene Gesundheit setzt er dabei oft aufs Spiel und das lässt er sich natürlich auch gut bezahlen. Er hat verletzt weiter gemacht und ist nicht zur Sicherheit gleich ins Krankenhaus gefahren, denn: The show must go on!
Kommentar ansehen
15.04.2012 14:10 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem: war es ein vorteil für den Kandidaten.
Es wären noch Sportspiele gekommen, aber dann mit den 13,14 Punkten was sehr viel mehr Wert ist. Selbst schuld wenn er so verkackt
Kommentar ansehen
15.04.2012 14:13 Uhr von NilsGH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das kam mir auch seeehr merkwürdig vor, dass keine wirklichen "Sport-Spiele" (abgesehen vom Kegeln) mehr durchgeführt wurden.

Jedoch hatte dieser "kandidat" das Geld auch nicht verdient. Der konnte ja absolut gar nichts. Selbst zum Kegeln und zum "Schnipsen" von Dame-Steinchen war der Kerl zu blöd. Und das war mit Sicherheit nicht nur Nervosität. Das war Unvermögen.

Dass man "weniger" Sport-Spiele macht, nachdem Raab sich verletzt ist mir auch klar. Fußball kann man ihn so nicht spielen lassen. Dass man dann aber ausschließlich auf Spiele wechselt, die er stehend oder sitzend machen kann, finde ich schon unfair. Die Spiele werden ja vorher ausgesucht. Dann müsste man die Liste auch unverändert lassen. Wenn Raab dann deswegen verliert, tja, dann ist das eben so.

Oder man regelt das bei Verletzungen (egal auf welcher Seite) so, dass man offiziell bekannt gibt die Liste würde geändert. Jeder Spieler kann dann wegen mir Spiele wählen.
Ggf. könnte man die Show auch abbrechen und an einem anderen Tag fortführen. Das würde dann wohl aber Geld kosten ...
Kommentar ansehen
15.04.2012 19:33 Uhr von Enny
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
und zu was ? Richtig, Zurecht, völlig Zurecht.
Obwohl Raab kaum Fans haben dürfte. Denn jeder Vorwurf gegen Raab ist berechtigt.
Ein selbsternannter ´Moderator´ der gegen sich selbst antritt dem ist prinzipiell niemals zu trauen.
Kommentar ansehen
15.04.2012 21:20 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alle schreien: Buh und Bäh, der Raab bescheißt usw
Fragt sich mal jemand, was für Pfeifen da immer den Raab schlagen wollen? Ich mein, der ist 16 Jahre Jünger, hat 2 Versuche mehr und verliert trotzdem das Speer werfen?!
Für was also mehr Sport Spiele, wenn man nicht mal mit erheblichen Vorteilen diese gewinnt?
Und die anderen Spiele sind auch zu gewinnen. Nur nicht, wenn man sich so anstellt. Wissen, Geschick und Sport. Wer keines davon dominiert, gewinnt nicht.

Ok, sollten nach der Verletzung der Gameplan verändert worden sein, hätte man fragen können. Der Kandidat hätte jagesagt und trotzdem verloren.

p.s. " Obwohl Raab kaum Fans haben dürfte" ? Der war gut!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
17.04.2012 11:33 Uhr von Jerry Fletcher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Notar: die games (art und reihenfolge) werden vorher notariell abgesegnet somit ist eine nachträgliche änderung der liste ein bruch der spielregeln... soweit so gut ...

nur wer sagt denn das der sogenannte notar auch wirklich einer ist?

wenn fake dann richtig .. Pro7, RTL, Sat1 und der ganze andere dreck sind doch eine einzige fakemachine !!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?