14.04.12 21:07 Uhr
 557
 

Mutmaßlicher Islamist am Köln-Bonner Flughafen festgenommen

Am Köln-Bonner Flughafen haben Beamte des BKA einen mutmaßlichen Terroristen festgenommen. Der Mann war im Begriff, nach Tunis auszureisen.

Dem 27-jährigen Deutsch-Libyer Ahmed K. wird vorgeworfen, Mitglied der Terrororganisation "Islamische Bewegung Usbekistans" zu sein. Er soll für die Bewegung geworben und Geld beschafft haben.

Schon im Jahre 2009 war Achmed K. aufgefallen. Damals reiste er mit einer Frau, einem Kind und drei weiteren Männern nach Pakistan. Nach seinem illegalen Grenzübertritt kam er in Haft. Er bestätigte dort, dass er in den Djihad ziehen wolle. Nach sechs Monaten tauchte er wieder in Deutschland auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkchylde-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Köln, Flughafen, Festnahme, Islamist
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2012 21:19 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2012 23:02 Uhr von bibip98
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
das ist doch kein Terrorist!!!! das ist doch ganz einfach ein Gläubiger der einzig wahren Religion, der für Allah etwas tut um in den Himmel zu kommen: die bösen Christen und Juden dezimieren.
Wie kann man den armen Mann nur so missverstehen?
Kommentar ansehen
15.04.2012 01:58 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
hehe: Wird ja immer schlimmer hier auf SN :D

2007-2009 Türken News
2009-2011 Ubahn Schläger News
Seit 2012 Islam, Koran, Moslem usw. News :D
was kommt als nächstes für ne Ära?
Kommentar ansehen
15.04.2012 03:03 Uhr von Boron2011
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@hirnamoebe: Schon mal nen Blick ins Alte Testament geworfen? Nein? Solltest du, bevor du über die Blutrünstigkeit des Korans wetterst. Das "heilige Buch" der Christenheit ist keinen Deut besser.

Im übrigen haben Islamisten keine "pathologische" Haltung zu ihrem Glauben. Man nennt die Menschen die du meinst Extremisten.

Deine Sichtweise ist recht oberflächlich, was aber kein Angriff von mir sein soll. Es ist nur konstruktive Kritik an deiner Sichtweise.

Der moslemische Glauben ist in viele Gruppen aufgeteilt, teils nach Völkern (Sunniten, Schiiten etc.) und hat dementsprechend viele Glaubensrichtungen. Ganz ähnlich verhält es sich bei den Christen. Hier gibts auch viele Gruppierungen wie Katholiken, Protestanten etc., aber genauso gibt es auch extremistische Christen, welche nicht minder gewaltbereit für ihren Glauben sind wie die extremistischen Moslems.

Ich kenne selbst einige Moslems, die gläubig sind und Terrorismus, Dschihad, Extremismus und all den Mist selbst verachten. Diese Menschen sind für ein friedliches Miteinander, leben und arbeiten wie jeder andere normale Mensch auch und entsprechen in keinster Weise dem "geprägten" Bild eines sogenannten "Islamisten" (ich benutze hier absichtlich deine Bezeichnung).

Wie du siehst, verteidige ich keine der Religionen. Ich persönlich habe meine eigene Weltsicht und auch meine eigene Vorstellung von einem Gott, was aber rein gar nichts mit Religion zu tun hat, da ich zu keinem Club gehöre.
Man könnte mich einen Heiden mit eigenem Gottesverständnis nennen, wie auch immer ...

Was ich mit meinem Beitrag ausdrücken will:
Extremismus ist nie gut, egal wohin man guckt. Oberflächlichkeit aber genauso wenig, da man hier durchaus auch friedliche und normale Menschen falsch behandelt, die nichts mit solch Spinnern wie z.B. den Salafisten oder den Dschihad Freaks zu tun haben.

In diesem Sinne ...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
15.04.2012 07:02 Uhr von iarutruk
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@autor ich habe deine News noch nicht gelesen, sondern nur den Titel.

So ein Mist abzugeben, da muss man schon besondere Fähigkeiten besitzen.

Der ist Festgenommen; seine Personalien Wurden festgestellt und auch noch die Religionszugehöhrigkeit. Warum denn dann, um Himmels willen, MUTMAßLICH
Kommentar ansehen
15.04.2012 07:16 Uhr von iarutruk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@bORON2011 Dein Artikel gefällt mir sehr sehr gut. Ich sehe eine 95%ige Übereinstimmung mit deiner Meinung zu der Meinigen.

Nur das mir den extremistischen Christen da trennen sich unsere Wege. Ich denke die Extrem - Islamisten scheuen nicht von Gewalttaten ab um ihren Glauben zu verbreiten, so wie es vor ungefähr 600 Jahren die Christen ebenfalls gemacht haben.
Das waren andere Zeiten und bitte mit unserer heutigen fortschrittlichen Denkweise nicht vergleichbar.
Kommentar ansehen
15.04.2012 07:19 Uhr von TheDisturbedX
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
"Mutmaßlicher Islamist"
Arghh, da krieg ich ne Kriese, wenn ich das lese.

Ist es schon ein Verbrechen, Moslem zu sein?
Wird man festgenommen, wenn man unter dem Verdacht steht, dem Islam anzugehören?

Klar, es handelt sich hier um einen gefährlichen Mann, aber der Titel geht mal überhaupt nicht!

Aber wenn ich mir so manchen Kommentar durchlese, die Propaganda unserer Medien war wohl erfolgreich und Islamist wird mit Terrorist gleichgesetzt.
Islamisten sind ja zurückgebliebene, gewaltätige Extremisten (ausnahmslos), die keine anderen Religionen dulden. Aber ihr seid ja besser und zeigt Toleranz...NICHT!

Lasst doch die Leute glauben, was sie wollen.
Wenn es zu terroristischen Handlungen kommt, ist er des Terrorismus schuldig und nicht seines Glaubens.
_______________________________________________
Auf das unsere Politiker und das Heer auf Gott vereidigt werden:

"Für die Reinen ist alles rein; für die Unreinen und Ungläubigen aber ist nichts rein, sogar ihr Denken und ihr Gewissen sind unrein. Sie beteuern Gott zu kennen, durch ihr Tun aber verleugnen sie ihn; es sind abscheuliche und unbelehrbare Menschen, die zu nichts Gutem taugen." - Titus 1,15

"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten." - Psalm 139,19

"Dann übt er Vergeltung an denen, die Gott nicht kennen und dem Evangelium Jesu, unseres Herrn, nicht gehorchen." - 2. Thessalonicher 1,8
_________________________________________
Desweiteren habe ich mal gelesen, dass die Aufforderungen zum Töten im Koran eigentlich Fehlinterpretation/übersetzungen sind.
Sagt der Koran doch:

5:8 "Ihr die ihr glaubt! Seid standhaft in Allahs Sache, bezeugend in Gerechtigkeit! Die Feindseligkeit eines Volkes soll euch nicht verleiten, anders denn gerecht zu handeln. Seid gerecht, das ist näher der Gottesfurcht. Und fürchtet Allah; wahrlich, Allah ist kundig eures Tuns. "

8:61 "Sind sie jedoch zum Frieden geneigt, so sei auch du ihm geneigt und vertraue auf Allah. Wahrlich, Er ist der Allhörende, der Allwissende."

Wer also dem Islam friedlich gegenüber ist, der bekommt ihn auch zurück.
Umgekhrt, wer ihm Hass bringt, wird auch gehasst werden.
______________________________________________
Jede Gesellschaft hat ihr Päckchen zu tragen.
Wer auf dem Islam schimpft sollte bedenken:

Welche Gesellschaft ist es, die ständig Kriege beginnt und andere Länder bombadiert?
Welche Gesellschaft ist es, die im Zuge des Kapitalismus 3.Welt Länder ausbeutet?
Und und und .. hier gäbe es genug zum Aufzählen.
Kommentar ansehen
15.04.2012 07:30 Uhr von Boron2011
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@shinari: Nichts gegen Uruguay ;-)

Wunderschönes Land mit netten Menschen (viele aus Europa eingewandert), einer soliden und volksfreundlichen Politik und das Land meiner Wahl sollte ich mal über das Auswandern nachdenken.

Eskimo News ... das wäre mal was. :-D ... Gute Idee! Oder Schlagzeilen aus Mikronesien.
Kommentar ansehen
15.04.2012 10:28 Uhr von General_Strike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@RoPiK-MoNtaNaA: Ich tippe auf News über die Integrationsfähigkeit von Nordafrikanern in Europa.
Kommentar ansehen
15.04.2012 10:43 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@TheDisturbedX Du ließt auch nur die Passagen raus die dir passen :)

Wenn der Islam doch so friedlich ist, warum hört man dann so oft das sie die Christen irgendwo abschlachten.
Es gibt nämlich einen Unterschied zwischen Bibel und Koran, bei der Bibel werden viele Sachen nicht mehr gepredigt daraus resultiert ja die relativ große Toleranz der Christen gegenüber Andersgläubige / Ungläubige. Nun guck mal in die islamisch geprägten Länder wie tolerant man gegenüber Christen ist, vergleiche wann und wie oft in Europa die Christen über die Moslems hergefallen sind.
Reiße mal einen Witz über Gott und Jesus guck was passiert und reiße mal einen Witz über Allah und Mohammed und guck was passiert.

Da ist eine unüberbrückbare Inkompatibilität die nur friedlich gelöst werden kann wenn man den Europäern die bisherige Freiheit eingrenzt. Und das will ich nicht (meine Meinung). Wenn sie herkommen wollen, bitte schön, kann man ja nicht verbieten, wollen sie meine Lebensweise ändern oder Freiheit einschränken dann brennt der Mond.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
15.04.2012 11:00 Uhr von Again
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
CoffeMaker: "Es gibt nämlich einen Unterschied zwischen Bibel und Koran, bei der Bibel werden viele Sachen nicht mehr gepredigt daraus resultiert ja die relativ große Toleranz der Christen gegenüber Andersgläubige / Ungläubige. "
Ich würde das von einem anderen Standpunkt aus sehen: Es gibt keinen besonders großen Unterschied zwischen Koran und Bibel, aber der Islam herrscht derzeit in politisch instabilen Gebieten vor.
Im Mittelalter war Europa instabil und das Christentum konnte wüten. Umgekehrt kenne ich Muslime, die in Deutschland wohnen und ihren Glauben so Wischi-Waschi ausleben, wie die Christen hier.
Kommentar ansehen
15.04.2012 11:37 Uhr von TheDisturbedX
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ihr seid doch sonst immer diejenigen, die diese Alle-Ungläubige-töten-Suren auspacken und wenn ich Gegenbeispiele bringe, lese ich nur die Passagen, die mir passen...schon klar

Zwar wird die Bibel kaum noch gepredigt, dennoch basiert unsere heutige Gesellschaft auf dem Christentum, nur dadurch hat es sich zu dem entwickelt, was es ist.
Unsere Feiertage, unser Kalender, Vereidigung auf Gott und vieles mehr zeugen davon.

Und zu der Gewalt von Christen:
Da will ich mal garnicht auf Kreuzzüge rumreiten und zu aktuellere Beispielen kommen:
Hat man nicht erst vor etwa 2-3 Wochen eine Irakerin in den USA totgeprügelt? (SN berichtete)
Auch kein Einzelfall.
Durch wessen Willen führte Bush (und alle anderen Presidenten davor) seine Kriege, den Obama fortführt, vielleicht sogar im Iran?
Wenn du jetzt behauptest, Gott sei ihm/ihnen eigentlich egal, dann bedenke: Glaubt ihr wirklich einen Gaddafi oder Mubarak ging es jemals um den Islam? Das ist doch auch alles nur Machterhalt, was die Diktatoren da unten betreiben.

Warum haben die überhaupt so einen Hass auf den Westen (falls man das überhaupt pauschal so sagen kann)?
Gegenfrage: Wer fällt seit einem Jahrtausend ins heilige Land ein und zerstört die heiligen Stätten? Was würdet ihr sagen, wenn plötzlich irakische Truppen einmaschieren und Kirchen zerbomben (von den Menschen, die sterben, mal abgesehen)
Ob nun USA oder Deutschland (dessen Truppen ja auch in Afghanistan sind), das ist dem Muselmann völlig einerlei, der sieht nur Christen, genauso wie ihr die Islamisten nicht differenziert.

"Da ist eine unüberbrückbare Inkompatibilität die nur friedlich gelöst werden kann wenn man den Europäern die bisherige Freiheit eingrenzt."
Aha, also du bist das Opfer und nur deine Freiheit wird eingeschränkt? Wenn die Islamisten nachgeben, wird deren Freiheit doch genauso eingschränkt! Da sind doch beide Beteiligten in der selben Situation.
Die fühlen sich durch Kopftuchverbote und ähnlichem auch in ihrer Freiheit angegriffen
Kommentar ansehen
15.04.2012 12:53 Uhr von bibip98
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Boron2011: der Unterschied zwischen AT und Koran liegt darin, dass das AT jüdisch ist und die Christen nach dem NT leben (sollten :-)) und der Koran immer noch so befolgt wird wie zu Mohammed Zeiten. Die Christen in unserer Zeit sind nicht mehr zu vergleichen mit denen alles vor ... sagen wir mal 1810.
Die Muslime aber sind seit Gründung der Firma Mohammed immer noch die gleichen [edit]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?