14.04.12 18:28 Uhr
 249
 

Internet: Spenden per klick.

Im Internet findet man immer mehr Möglichkeiten, per Mausklick Gutes zu tun. So gibt es beispielsweise Unternehmen, die auf Facebook damit werben, bei jedem "Gefällt mir"-Klick einen bestimmten Betrag für eine guten Zweck zu spenden.

Des Weiteren gibt es Onlinehändler, die einen Teil der Erlöse für karitative Zwecke aufwenden. Auf einem Onlineshoppingportal zum Beispiel kann man sehen, welche Dörfer in Lateinamerika beispielsweise noch Schulhefte benötigen und man kann diese direkt ordern.

Für alle diejenigen, die sich für 2012 Gutes vorgenommen haben und keine großen Fortschritte erreicht haben, ist dies eine Möglichkeit, bequem doch noch diesen guten Vorsatz einzuhalten.


WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Spenden, Wohltätigkeit, Gutes, Wohltat
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2012 18:28 Uhr von RonVaradero
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde das ist nicht nur für Leute Interessant die sich einen guten Vorsatz vorgenommen haben, sondern auch für alle die helfen wollen. Zumal einige ja auch wegen dem "großem" Aufwand, den man machen muss aus "Bequemlichkeit" darauf verzichten gutes zu tun.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?