14.04.12 16:12 Uhr
 171
 

"Schlag den Raab": Heute Abend wird um 1,5 Millionen Euro gekämpft

Die 34. Ausgabe von "Schlag den Raab" wird heute Abend auf ProSieben ausgestrahlt. Maximal 15 Spielrunden werden ausgetragen.

Die Summe, die diesmal ausgespielt wird, kann sich sehen lassen, denn Raab blieb die letzten beiden Sendungen ungeschlagen. Damit geht es für den Kandidaten oder die Kandidatin um 1,5 Millionen Euro.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen ESC-Vertreter Roman Lob ("Standing Still"), "Der König Tanzt" mit "Alles dreht sich" und Rebecca Ferguson mit "Nothings Real But Love".


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ProSieben, Stefan Raab, Schlag den Raab
Quelle: www.entertainment-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2012 16:12 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wird ein klasse TV-Abend. :-) Ich liebe die Sendung. Eine der innovativsten der letzten Jahre. Nur hoffentlich gibt es diesmal einen echt packenden Fight. Die Schnittchen werden schon mal geschmiert.
Kommentar ansehen
14.04.2012 19:04 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich auch schon. Hoffentlich hat sich nicht wieder sone Pfeife angemeldet, die dann auf ganzer Linie versagt.
Ich mein, wenn man da mitmachen will, weiss man doch was einem erwartet. Da war mal einer, der hatte Höhenangst. Hääää.. Dann mussten die auf ne 20m Feuerleiter lol :)
Kommentar ansehen
15.04.2012 00:48 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@magnificus: Der Raab bescheißt doch sowieso ständig. Sein wir doch mal ehrlich: der Mann ist viel zu ehrgeizig,als daß er nicht der Versuchung erliegen würde, einen Einblick in die achso überraschenden Spiele zu nehmen. Als Chef kann er das ja problemlos. Und für einen körperlich eher untrainierten Mann ist er mit seinen 45 Jahren auffällig gut in den doch oft eher ungewohnten Sportarten in der Sendung. Auch daß die Runden auffällig oft den beruflichen Eigenschaften der Gegner widersprechen (Sportspiele für Lehrer, Denkspiele für Kampfpiloten o.ä.) ist m.E. kein Zufall.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?