14.04.12 14:14 Uhr
 9.069
 

USA: Pädophiler muss für 576 Jahre in Haft und findet es lustig

Über drei Jahre hinweg hat Richard Heeringa (57) ein Mädchen insgesamt 17 Mal sexuell missbraucht.

Gerade zwölf Jahre alt war das Opfer, als ihr Peiniger mit den Übergriffen begann. Nun wurde der 57-Jährige im Bezirksgericht Douglas County (Colorado) zu fast 600 Jahren Haft verurteilt.

Während der Verkündigung des Urteils "habe der 57-jährige dem Richter ins Gesicht gelacht". Der Richter antwortet darauf mit: "Wenn Sie jetzt lachen, machen Sie nur so weiter. Sie verdienen jedes Jahrhundert, das ich Ihnen gebe".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Haft, Pädophiler, lustig
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2012 14:18 Uhr von Borey
 
+64 | -13
 
ANZEIGEN
Tat hin oder her (Natürlich gehört die bestraft!!!) [...]

Wer hätte denn nicht bei 576 Jahren Haft und dem Kommentar des Richters gelacht? o.O

Dümmer gehts doch nun wirklich nicht. Ein einfaches "lebenslänglich" tut es scheinbar nicht. :D
Kommentar ansehen
14.04.2012 14:59 Uhr von iarutruk
 
+4 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2012 15:10 Uhr von Jorka
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Ich hätte dem Witzknicker 55576 Jahre gegeben: o.T.
Kommentar ansehen
14.04.2012 15:26 Uhr von EvilMoe523
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
So lächerlich ist das gar nicht klar klingt 500 Jahre erstmal total bekloppt im Bezug auf die Lebenserwartung eines Menschen.

Ein normales lebenslänglich tut es eben nicht, weil ja auch Jahre runter gerechnet werden können bei guter Führung...

Aber je höher die vergebene Zahl, wenn man es als Punktesystem betrachtet, um so mehr schreckt es doch schon bei kleineren Delikten ab.

Da überlegst du dir drei mal ob du ein Kind auch nur EINMAL anfässt, wenn du im Kopf hast, dass 17x gleich 500+ Jahre sind.

Die Amis könnten jedoch das Wort Jahre vielleicht in eine andere Einheit umrechnen, aber vielleicht besser so, denn es ist dann für alle gleich klar, dass er dann nie wieder raus kommt.

Hier in Deutschland haben wir den Effekt doch offenbar auch, nur andersrum. Da wird sich jeder der ein Messer zückt denken "Hach, letzte Woche bekam auch ein Totschläger mit Vorstrafen nur Bewährung"
Kommentar ansehen
14.04.2012 15:31 Uhr von HeltEnig
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Gerichtsverhandlung: Richter: "Wenn Sie nicht sofort aufhören zu lachen, werde ich Ihre Strafe verzehnfachen!"

Angeklagter: *lacht*

Richter: "Okay, 5700 Jahre!"

Angeklagter: *lacht*

Richter: 57.000 Jahre!

Angeklagter: *lacht*

Richter wirds langsam zu bunt: "Wissen Sie was? Sie kommen 57.000 Jahre in eine Zelle zusammen mit Bubba!" (Anmerkung: 2,10 m großer, 150 kg schwerer, dunkelhäutiger und homosexueller Häftling.)

Angeklagter: *hört endlich auf zu lachen und fängt an zu heulen*.

[ nachträglich editiert von HeltEnig ]
Kommentar ansehen
14.04.2012 15:41 Uhr von str8fromthaNebula
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
lasst ihn doch lachen: das is im jetz in diesem moment wo ich mein kommentar schreibe schon lange lange vergangen ;)

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
14.04.2012 15:50 Uhr von konfetti24
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2012 15:51 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Borey: Naja, die planen wohl solche Straftäter in den "Kryoschlaf" zu versetzen, sobald es möglich ist lol Anders kann man sich solche utopischen Strafen ja eigentlich nicht erklären....die haben vermutlich zu viel Demolition Man gekuckt ^^

Allerdings wäre das dann auch wieder ungerecht, wenn so ein alter Perverser dann noch länger als das Kind lebt, das er missbraucht hat, am Ende überleben dann nur die Straftäter.

Wenn man darüber nachdenkt, dann wünscht sich vermutlich keiner, dass solch ein Mensch 576 Jahre lang lebt, wobei man ja keinem den Tod wünschen sollte, aber wer solche Strafen verhängt, der geht vermutlich davon aus lol

Jetzt hab ich da wieder ne Wissenschaft draus gemacht hehe

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
14.04.2012 16:04 Uhr von onecryeu
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Bescheuert aber USA oder weil USA ;-): Ich bin da auch überfragt aber habe mal gesucht und naja USA ist alles möglich so auch solche Strafen, weil die noch realitätsfremder sind als bei uns. (Die Richter)
Kommentar eines Users bei Gutefrage (yokohama)
-------
Das Strafrecht in den USA ist bescheuert. Die 500 Jahre kommen zu Stande, in dem nicht bzw. weniger die individuelle SCHULD des Täters berechnet wird, sondern der ERFOLG der Straftat, also der Schaden auf Seiten der Opfer: D. h.: 1 Menschen umgebracht = 50 Jahre Haft. 10 Menschen umgebracht = 10 x 50 Jahre = 500 Jahre Haft. Oder: 1 Apfel geklaut = 1 Tag Haft, 100 Äpfel = 100 Tage, usw. - so in etwa nach diesem Prinzip

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
14.04.2012 16:40 Uhr von weitwech
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch logisch: der soll nie wieder raus.
Selbst beim barmherzigsten bekommt er vielleicht 90% der Haftstrafe erlassen.
Na und? Bleiben noch 57 Jahre.

Für solche Leute sollte es noch härter kommen.
Aber hier in Deutschland sind ja die Täter die Opfer und bekommen höchstens ein paar Jahre in einer "schlechteren" Urlaubspension.
Kommentar ansehen
14.04.2012 16:59 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr findet das komisch, warum? Klar die Jahreszahl klingt utopisch, aber wenn man davon ausgeht, dass wir einen Fall haben wo Person A zehn Menschen umbringt, würde er bei uns in De maximal lebenslänglich bekommen. In den USA könnte er pro Mord einmal lebenslänglich erhalten.
Verkehrt ist das nicht, ist halt nur eine andere Herangehensweise.
Kommentar ansehen
14.04.2012 17:37 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
LOL: @Evilmoe

"Da überlegst du dir drei mal ob du ein Kind auch nur EINMAL anfässt, wenn du im Kopf hast, dass 17x gleich 500+ Jahre sind."

Sorry aber die Logik ist dämlich. Dann könnte ich auch sagen, wenn ich für Ladendiebstahl 10 x 100 Jahre Haft in Aussicht stelle dann überlegen es sich die Ladendiebe und es wird nichts mehr geklaut. Das ist Quatsch!

Die hohen Strafen inkl. der Todesstrafe haben keine abschreckende Wirkung, das haben doch unzählige Studien etc. nachgewiesen.
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:05 Uhr von irykinguri
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich hätte auch gelacht: 576 jahre.... was soll man dazu noch sagen..... ein land wo man auch die 10fache todesstrafe oder 1000 jahre gefängniss bekommen kann.... sowas nennt man eigentlich lebenslänglich (JA ICH WEISS FÜR EUCH UND DIE AMIS IST LEBENSLANG 20 ODER 25 JAHRE ?!?!?!? wtf ) oder todesstrafe


aber dieses abschreckungsmethoden bringen ja mal gar nichts

und die aussage sie verdienen jedes jahrhundert ist absolut unlogisch und lächerlich..


der typ hat vielleicht nur gelacht weil er in dem moment merkte das sein leben ab jetzt vorbei ist. (bzw. jetzt erst richtig los geht)

egal... in schland müssten solche leute auch solche drakonischen strafen bekommen... das wäre sehr gut

ich hätte alle ausgelacht in dem gerichtssaal....ihr und eure kindlichen gemüter

bei guter führung kann er doch ein drittel der haftzeit verkürzen.. was mal eben 192 jahre sind


(der richter denkt sich bestimmt "den hab ich aber gegeben", der wird die nächsten jh. niemand mehr ficken)
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:18 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Horst: Ich zerstöre jetzt vermutlich dein Weltbild, aber auf mich haben Strafen eine abschreckende Wirkung....nagut, kiffen tu ich trotzdem, aber wenn ich dann mal ein paar Gramm zu viel in der Tasche habe, mach ich mir schon Gedanken, was passiert, wenn mich dann die Cops schnappen. Die Abschreckung funktioniert....du könntest jetzt sagen, ich mach es doch trotzdem, also wirkts nicht ^^ Dann würde ich dir antworten, dass ich noch keine Vorstrafen habe und ich weiss, dass ich wegen ein paar gramm Gras nicht in den Knast gehe, deale ja auch net, oder so und hab
höchstens mal 5Gramm dabei, wenn ich gerade vom Dealer komme, meist sogar weniger.

Also bei mir wirkt so etwas, ob dus glaubst oder nicht, aber die Studie kommt ja auch nicht von mir lol

Natürlich gibts verblödete Menschen, die sich vorher darüber keine Gedanken machen, das streite ich gar nicht ab, aber bei allen anderen wirkts garantiert und du würdest lügen, wenn dich Strafen nicht abschrecken, sei es im Straßenverkehr, auf der Arbeit, oder im normalen Leben.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:32 Uhr von Floppy77
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Besser ein paar hundert Jahre über Tod, als wie: bei uns ein paar Jahre oder Monate und dann wieder raus zu neuen Taten.
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:36 Uhr von -MaD-
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
so bibelfest wie viele von denen sind: glauben sie wahrscheinlich auch, dass menschen wirklich so alt werden können, wie in der bibel...
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:39 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
So nebenbei Solche Strafen wie hier in diesem Fall, würden mich, auch wenn ich Täter wäre, nur darin bestätigen, dass ich in nem geisteskranken Land lebe ^^

Das ist auf jeden Fall übertrieben und wirkt nicht "wirklich" abschreckend...irgendwie doch schon, aber ich würde mich bei so einer Urteilsverkündung nicht wirklich schuldig fühlen, weil ich diese Leute nicht ernst nehmen könnte. Da würd ich eher denken, "da haben die falschen über mich gerichtet, aber jetzt hab ich nun mal Pech" so in der Art.
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:52 Uhr von unomagan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kurz erklärung warum: die Gesetze in Amiland so komisch sind:

Die Amis haben ein Fall recht, sie haben kein Gesetzbuch wie wir wo (mehr oder weniger) alles geregelt ist. Bis auf ein paar Sachen. ACTA, Freedom act, bill of rights etc. Diese Sachen sind (mehr oder weniger) UNUMSTÖSSLICH! Wenn nun ein Fall auftritt der noch nie passiert ist. Setzt ein Richter ein Strafmaß fest. Dieses ist so zu sagen so lange Gesetzt, bis jemand höheres ein einen anderen Richter deren "Richterspruch" anerkennt. Daher so zu sagen bei Mord: Der erste sacht 2 Jahre, der nächste 5 Jahre der nächste dann 10, der über über nächste dann 100 Jahre.

Daher kommt es in den AMI-Richter Filmen so oft vor das nach "ur-alten" fällen in den Akten gesucht wird, und nach deren Verhandlungsverfahren sowie Strafmaß.
Kommentar ansehen
14.04.2012 18:58 Uhr von nunny
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
576 Jahre dat is mal ein Strafmaß an das sich deutsche Gerichte mal orientieren sollten!

In DE gibts Bewährung aber wehe einer von uns hinterzieht Steuern dann gibts 10Jahre!
(Ironie Ende)
Kommentar ansehen
14.04.2012 19:24 Uhr von bibip98
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich hätte da auch einen Lachanfall bekommen. Und wenn der Richter mir weitere 100 Jahre androht hätte, hätte ich noch mehr gelacht. Selbst wenn Lebenslänglich "nur" 15 Jahre bedeuten, so wird der Mann noch als Leichnam mindestens 30 Jahre noch in der Zelle bleiben müssen.
Der Richter hat einen Haschmich!
Kommentar ansehen
14.04.2012 19:53 Uhr von Odysseus999
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: etwas ähnliches habe ich mir auchgedacht,
ich habe aber schrittweise die Quersumme aus 576 gezogen

576
18
9

da habe ich dann auch gelacht

ist ja quasi so etwas wie ein Freispruch
Kommentar ansehen
14.04.2012 20:40 Uhr von alter.mann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man: das strafmass mal "weiterspinnt" müsste er eigtl. nach seinem, vermutlich vor ende der strafe eintretenden, tod, posthum noch einmal bestraft werden, weil er sich der abbüsung der gesamtstrafe durch ableben entzogen hat ....


;o)
Kommentar ansehen
14.04.2012 21:40 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Strafen in den USA: Ich vertehe nciht ganz, warum iehr so große Aufregung über diese Strafe herrscht, wenn doch zeitgleich über die geringe Strafen in Deutschland geschimpft wird?

Ich hatte mir dazu mal ein wenig durchgelesen um zu erfahren, wie es zu solchen Strafen in den USA kommt:

Wenn ein Mensch ein Verbrechen öfters begeht und er dann gefasst wird, dann werden ja alle diese Verbrechen in einem Verfahren verhandelt.
Nun gibt es aber in den USA die Möglichkeit, dass all diese Verbrechen als ein "Gesamtverbrechen" behandelt werden, und eben jedes Verbrechen für sich selbst.
Das macht schon in dem Sinne einen unterschied, dass er für das Gesamtverbrechen eben ur die Höchststrafe bekommen kann (keine Ahnung wo die liegt), während er ansonsten eben für jede Vergewaltigung eine einzelne Strafe bekommt.
Das wird hier der Fall gewesen sein. Er wird also für jeden Missbrauch des Mädchens ca 33 Jahre bekommen haben.

Dann gibt es wiederum noch die Möglichkeit, dass diese Zeit im Gefängnis, zugleich oder nacheinander abgesessen werden muss.
Also entweder sitzt er insgesammt nur 33 Jahre ab, weil er für alle 17 Verbrechen gleichzeitig einsitzt, oder er muss eben 17 mal 33 Jahre absitzen, weil er die Strafen nacheinander absitzen muss (was hier wohl auch wieder der Fall gewesen sein wird).

Und so kommen dann diese, für unsere Verhältnissse, "lächerlich" hohen Strafen zustande.

Ich persönlich finde das System aber durchaus Vorteilhaft. In Deutschland hätte er nämlich max. die Höchststrafe für das Gesamtverbrechen bekommen.
Kommentar ansehen
14.04.2012 23:18 Uhr von Brotmitkaese
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob abschreckend: oder nicht, auf jedenfall nicht verkehrt diesen Perversen für über 500 Jahre einzusperren^^
Kommentar ansehen
15.04.2012 00:23 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn. ein krankes urteil von einem kranken gesetz in einem kranken land. nichts weiter ist das. fuck usa!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?