14.04.12 10:43 Uhr
 91
 

Elektroauto: Renault möchte in Deutschland 8.000 Modelle jährlich absetzen

Das Elektroauto ist im Kommen und selbst auf dem deutschem Markt sind mittlerweile die ersten Modelle zu finden. Bei ihren Verkaufszielen backen die Autobauer aber eher kleine Brötchen.

Renault will derzeit pro Jahr gerade einmal 8.000 Elektromodelle an die Deutschen bringen, wobei die Franzosen zum Vergleich allein in 2009 deutlich über 140.000 Neuwagen verkaufen konnten - allerdings auch dank der damaligen Abwrackprämie.

In puncto Elektroauto dürfte es wohl kaum einen Hersteller geben, der mehr Elektroautos auffährt, als Renault. Neben Kangoo ZE und Fluence ZE bringt Renault in 2012 auch noch den Twizy sowie den Zoe. Fazit: Vier Elektroautos hat sonst kein Hersteller zu bieten.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Auto, Verkauf, Renault, Elektroauto, Absatz
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2012 10:43 Uhr von DP79
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich finde ja den kleinen Twizy scharf - halt nur für die Stadt. Auch der Preis geht, was wieder blöd ist, ist die monatliche Akkumiete...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?