14.04.12 10:34 Uhr
 116
 

Forscher entdecken 280 Millionen Jahre alte Fossilien eines Reptilienembryos

Paläontologen haben in Brasilien die Fossilien des ältesten Reptilienembryos entdeckt. In der Bauchhöhle eines Mesosauriers entdeckten sie den erhaltenen Embryo. Mit einem Alter von 280 Millionen Jahren ist er somit der älteste bekannte fossile Embryo.

Da um das sieben Zentimeter große Jungtier die Eihülle fehlt, ist eine Theorie, dass die Saurier ihre Jungen lebend gebaren. Eine andere Theorie besagt, dass die Jungen von einer dünnen Eihülle umgeben waren und dann quasi im Mutterleib ausgebrütet und erst danach geboren wurden.

Auf letzteres könnte ein Fund, derselben Forschergruppe in Uruguay deuten. Sie fanden mehrere Embryos derselben Gattung. Einer von ihnen wies die typische Embryonalstellung in einem Ei auf. Jedoch fand man auch hier keine Kalkschale. Vermutlich sind sie an Land gegangen, um die Eier zu legen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Brasilien, Fossil, Paläontologie, Embryo
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?