14.04.12 10:34 Uhr
 123
 

Forscher entdecken 280 Millionen Jahre alte Fossilien eines Reptilienembryos

Paläontologen haben in Brasilien die Fossilien des ältesten Reptilienembryos entdeckt. In der Bauchhöhle eines Mesosauriers entdeckten sie den erhaltenen Embryo. Mit einem Alter von 280 Millionen Jahren ist er somit der älteste bekannte fossile Embryo.

Da um das sieben Zentimeter große Jungtier die Eihülle fehlt, ist eine Theorie, dass die Saurier ihre Jungen lebend gebaren. Eine andere Theorie besagt, dass die Jungen von einer dünnen Eihülle umgeben waren und dann quasi im Mutterleib ausgebrütet und erst danach geboren wurden.

Auf letzteres könnte ein Fund, derselben Forschergruppe in Uruguay deuten. Sie fanden mehrere Embryos derselben Gattung. Einer von ihnen wies die typische Embryonalstellung in einem Ei auf. Jedoch fand man auch hier keine Kalkschale. Vermutlich sind sie an Land gegangen, um die Eier zu legen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Brasilien, Fossil, Paläontologie, Embryo
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?