13.04.12 16:07 Uhr
 127
 

Transparency International fordert mehr Transparenz beim Rohstoffhandel

Transparency International fordert von der Politik der Forderung nach verbindlichen Transparenzvorgaben im Rohstoffhandel nachzukommen. Damit sollen die negativen Auswirkungen der Ausbeutung mineralischer und fossiler Rohstoffe gemindert werden.

Der Ressourcenfluss müsse ein Ressourcensegen für die liefernden Länder aus Afrika werden. Bislang ist es nicht möglich, den Weg des Geldes nachzuvollziehen. Die Folge ist Misswirtschaft.

Mehr Transparenz sei der erste Schritt, damit das Volk in Entwicklungsländern mit vielen Rohstoffen seine Menschenrechte besser verfolgen kann. Rechenschaft führe zu weniger Korruption.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Afrika, Forderung, Transparenz, Rohstoffhandel
Quelle: www.pt-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt