13.04.12 13:15 Uhr
 481
 

Dresden: Fledermäuse bekommen "Leitsystem" an neuer Elbbrücke

An den Elbufern neben der neuen Waldschlösschenbrücke in Dresden werden derzeit Bäume, Büsche und Sträucher gepflanzt. Diese sollen der "Kleinen Hufeisennase", einer seltenen Fledermausart, als "Leitsystem" dienen, damit sie nachts nicht gegen die Brücke fliegen.

Nach Angaben von Dresdens Baubürgermeister Jörn Marx sollen die Fledermäuse somit an der Brücke vorbei geleitet werden. Dieses "Fledermausleitsystem" war eine Auflage eines Gerichts, wenn die Brücke gebaut wird.

Die Brücke darf nachts auch nur mit Tempo 30 befahren werden. Die Einhaltung der Geschwindigkeit wird mit einem Blitzer kontrolliert, der ebenfalls dieser Tage installiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dresden, Brücke, Fledermaus, Elbe, Leitsystem
Quelle: www.dnn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2012 13:15 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die Waldschlösschenbrücke ist wohl das dümmste Bauwerk seit dem Turmbau zu Babel, denn sie wird ausschließlich von Autos befahren werden. Nicht mal Radfahrer können die Brücke durchgängig befahren, weil die Anschlüsse teilweise in Tunneln verlaufen, und diese sind für Radler gesperrt.
Kommentar ansehen
13.04.2012 13:59 Uhr von NetCrack
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Autorenmeinung: Radler verstopfen auch den Verkehr nicht, sondern Autos und das ist in der Ecke echt schlimm zur Rush-Hour. Die Waldschlösschenbrücke mag kontrovers sein aber deine populistisches Geschwätz trägt kaum zu ner sinnvollen Debatte bei. Dresden braucht die Elbüberquerung dringend und zwar für den motorisierten Kraftverkehr, net für die Radfahrer.
Kommentar ansehen
13.04.2012 14:41 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@NetCrack: > "Dresden braucht die Elbüberquerung dringend und zwar für den motorisierten Kraftverkehr"

Wohl kaum!

Denk einfach mal drei Meter weiter: derzeit liegt der Benzinpreis um die 1,70 Euro/Liter, in spätestsen 2 Jahren werden es 2 € sein und noch in diesem Jahrzehnt werden wir die 3-Euro-Marke knacken - optimistisch betrachtet.

Mit anderen Worten: der mororisierte Individualverkehr ist ein Auslaufmodell, ob du´s nun wahr haben willst oder nicht...

Wozu also jetzt noch eine teure, neue Brücke bauen...?
Kommentar ansehen
13.04.2012 14:58 Uhr von bobba-fett
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kamikaze: Vielleicht hast du es noch nicht gemerkt, aber es gibt durchaus Alternativen zu fossilen Brennstoffen, die in 10 Jahren auch ausgereift sein werden.
Was denkst du denn was passiert wenn es irgendwann mal kein Öl mehr gibt, denkst du ernsthaft dass die Leute dann aufhören werden Auto zu fahren?
Dann träum mal schön weiter.
Kommentar ansehen
13.04.2012 15:39 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamikaze: trollololo.
Kommentar ansehen
13.04.2012 21:48 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon: irgendwie lustig: damit die Fledermäuse nicht gegen die Brücke fliegen, werden Bäume gepflanzt. Tut das dann nicht so weh?

;-)
Kommentar ansehen
14.04.2012 01:12 Uhr von gogodolly
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor die radfahrer und fussgänger können doch die gleich danebengelegene fähre nutzen und falls die kohle dafür nicht da ist, die auch nicht sehr weit entfernte carolabrücke benutzen...funktioniert doch wohl seit jahren ganz gut.

@fraro
hehe, sowas ähnliches hab ich auch gedacht
:D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?