12.04.12 21:37 Uhr
 337
 

Reality-TV boomt im deutschen Fernsehen

Reality-Formate wie "Die Schulermittler", "Das perfekte Promi-Dinner" oder "Familien im Brennpunkt" schwimmen derzeit auf einer Erfolgswelle im deutschen Fernsehen.

Mit 40 Prozent Reality-Fernsehen ist Vox Spitzenreiter, RTL liegt bei 38 Prozent. Circa neun Stunden ist damit Reality-TV auf den beiden Sendern zu sehen. Sat.1 zeigt immerhin noch 30 Prozent solcher Formate. ProSieben und KabelEins zeigen dagegen lediglich weniger als zehn Prozent.

Der große Erfolg ist laut Wissenschaftlern, dass diese Sendungen zu den billigsten Produktionen gehören und viele Zuschauer davon begeistert sind, den Menschen von nebenan mit seinen Problemen zu sehen. Voyeurismus, Schadenfreude und Alltagshilfen zieht die Leute förmlich an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Fernsehen, Reality, Reality-TV
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 21:59 Uhr von Sonny61
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es denn "Real" wäre!
Kommentar ansehen
12.04.2012 22:07 Uhr von sammy90
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
werden die quoten eigentlich nur bei asozialen gemessen?
unverständlich, ich erinnere mich gerne an die zeit zurück als noch serien und filme im tv liefen
Kommentar ansehen
12.04.2012 22:33 Uhr von Aweed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kommt ja auch garnichts anderes mehr -.-
Kommentar ansehen
12.04.2012 22:33 Uhr von zabikoreri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich erstaunlich, das bei dem Programmangebot die durchschnittliche Fernsehzeit nur um 6 Minuten/täglich zurückgegangen sind.
Oder stellen viele Leute einfach ihren Apparat an und machen dann irgendwas anderes, weils Programm so öde ist?
Kommentar ansehen
12.04.2012 23:16 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War da nicht ne Nachricht dass wir Deutschen immer weniger TV schauen? Vieleicht waere das hier der Grund....
Ich hab mich ne kurze Zeit lang koestlich ueber diese Sendungen amuesiert..aber mittlerweile kann ich absolut nicht mehr solche Sendungen (geschweige denn TV gucken)...selbst im Bewusstsein, dass 99,9% der Sendungen geskriptet sind kann ich nicht gegen das Fremdschaemen ankommen, dass es so viele Laiendarsteller gibt, die sich fuer ein paar Kroeten so bloss stellen, alleine deswegen, weil sich sich fuer daemliche Skripte nicht zu billig sind...liegt wohl am Billiglohnsektor Deutschland, da braucht man jeden Cent....und wer es guckt? Jedem, dem es nicht so gut geht, er sieht, dass es schlechter sein koennte, wenn man Laiendarsteller waere....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?