12.04.12 20:03 Uhr
 42
 

Nintendo 3DS als Museumsführer im Louvre

Nintendo ist in dieser Woche eine außergewöhnliche Kooperation eingegangen. Zusammen mit dem Pariser Louvre hat man Audioguides entwickelt. Dadurch lässt sich der Nintendo 3DS als Museumsführer zweckentfremden.

Kommentare zu den Kunstwerken in sieben Sprachen helfen dabei die Hintergründe und die Geschichte der Kunstwerke zu verstehen. Außerdem können die Kunstwerke zusätzlich in 3D auf dem Handheld betrachtet werden.

Die Geräte können für drei bis fünf Euro direkt im Louvre ausgeliehen werden. Die Zusammenarbeit zwischen Louvre und Nintendo ist für die nächsten fünf Jahre geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ConsoleroZ
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Nintendo, Nintendo 3DS, Louvre
Quelle: www.consoleroz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt
Nintendo 3DS: Das waren 2015 die Topseller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 20:46 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm? Die 3D Ansicht der Objekte verstehe ich nicht, wozu brauch ich diese wenn ich vor dem Objekt stehe? Ich weiss ja nicht wie gut die 3D Darstellung des 3DS ist, aber besser als die Realität wird es wohl nicht sein.

Wahrscheinlich wurde die 3D Ansicht nur eingeführt um eine Begründung für die Nutzung des 3DS zu haben, für die restlichen Funktionen reicht ja auch eine App fürs Handy.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt
Nintendo 3DS: Das waren 2015 die Topseller


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?