12.04.12 20:10 Uhr
 310
 

Herzinfarkt bedeutet nicht den Tod: 70 Prozent weniger Tote in den letzten 30 Jahren

In den letzten 30 Jahren ist die Sterblichkeitsrate nach einem Herzinfarkt um 70 Prozent zurückgegangen, so die Präsidentin der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK).

Grund dafür sind die sogenannten "interventionellen Behandlungen", die sehr viel schonender seien als frühere Methoden. Krankheitsursachen könnten durch Herzkatheter behoben, der plötzliche Herztod durch Defibrillatoren verhindert werden. Trotzdem nimmt die Zahl der Herzkranken kontinuierlich zu.

Menschen, die einen Herzinfarkt überleben, entwickeln meist eine Herzschwäche - daraus resultieren in den nächsten Jahren hohe Kosten. DKB-Präsident Georg Ertl stellt deshalb die Frage, ob man tatsächlich alle Mittel nutzen dürfe, die man nutzen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Prozent, Tote, Herzinfarkt, Todesurteil, Sterblichkeit
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 20:10 Uhr von FuchsPhone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Über die Aussage Ertls sollte man eventuell einmal nachdenken:

Hier eine weitere Aussage:
„Es stellt sich die Frage, ob jeder Neunzigjährige noch einen Aortenklappen-Eingriff braucht.“
Kommentar ansehen
12.04.2012 21:29 Uhr von 1234321
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wer dir richtigen Medikamente gegen Herzinfarkt: bekommt, der wird 3 Jahre später an Leberkrebs sterben,
statt an Herzinfarkt.
Kommentar ansehen
12.04.2012 21:49 Uhr von Dr.Krake
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321: Da spricht der Experte.........
Kommentar ansehen
12.04.2012 22:47 Uhr von 1234321
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB: Na, dann hätte ich doch lieber einen Herzinfarkt.
Kommentar ansehen
13.04.2012 00:08 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 1234321: BastB: "
halt vorsorgen! Nicht rauchen, wenig Alkohol, wenig Fett und Sport treiben. "

1234321 :
"Na, dann hätte ich doch lieber einen Herzinfarkt."


Na, da kann ich mir auch schon genau vorstellen wie du so aussiehst...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?