12.04.12 19:41 Uhr
 225
 

Nordkorea: Kim Jong-il forderte in seinem Testament Atomwaffen

Der verstorbene Diktator Nordkoreas, Kim Jong-il, hat in seinem Testament gefordert, dass Nordkorea über Atomwaffen verfügen müsse. Außerdem mahnte der verstorbene Diktator zur Wachsamkeit gegenüber China. Das Testament Kim Jong-ils war in einer japanischen Zeitschrift veröffentlicht worden.

"Haltet an dem Geist fest, dass die beständige Entwicklung und Erhaltung von Atomwaffen, ballistischen Raketen und biologischen Waffen der einzige Weg ist, den Frieden auf der nordkoreanischen Halbinsel zu wahren", heißt es in dem Testament.

Nordkorea befindet sich seit den 50er Jahren immer noch im Kriegszustand mit Südkorea. Zurzeit macht das Land Schlagzeilen, weil es einen Raketenstart plant, hinter dem ein heimlicher Test für das Atomprogramm des Landes vermutet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordkorea, Atomwaffe, Kim Jong-il, Testament
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 19:57 Uhr von _aHa.
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Echt? Ich wage es, die Echtheit des Dokuments anzuzweifeln.

Warum sollte das Testament des Führers eines derart isolierten Staates nach außen dringen? Warum erst so spät? Warum ausgerechnet jetzt, wo der erwähnte Raketenstart bevorsteht? Warum steht da nichts drin, was man nicht so oder so ähnlich schonmal gehört hat?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?