12.04.12 19:33 Uhr
 3.252
 

Bis zu 500 km/h: Die schnellste Teststrecke der Welt gehört nun Porsche

Autobauer Porsche hat nun die weltschnellste Teststrecke in Nardo in Süditalien gekauft.

Die Strecke ist 12,5 Kilometer lang und erlaubt Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 500 km/h. Hinzu kommt, dass die Strecke die Möglichkeit von verschiedenen Fahrbahnbelägen bietet und somit beispielsweise auch Glatteis simulieren kann.

Außerdem herrscht das ganze Jahr über auf der Strecke mildes Klima. Die gesamte Größe der Teststrecke beträgt rund 700 Hektar, was umgerechnet ungefähr 1.000 Fußballfeldern entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Porsche, Strecke, Testfahrt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 19:44 Uhr von GangstaAlien
 
+11 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2012 23:19 Uhr von TheDeadPan
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien und Co:
Eure dauernden Crushial-Kommentare sind mittlerweile mindestens genau so nervig wie die News von Crushial selbst. Wenn´s euch so auf den Sack geht, dann lest eure News woanders oder klickt entsprechende News nicht an!
Kommentar ansehen
13.04.2012 06:26 Uhr von Suzaru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ICH KENN EINEN PORSCHE: der 400 km/h schafft. Natürlich nicht von einem Assi Tuner wie 9ff.
Ich rede vom Porsche 917. Das Baujahr 1975 schaffte eine Spitzengeschwindigkeit von 413,6 km/h. Auf dem Prüfstand entwickelte der Motor mit einem Ladedruck von 2,24 bar sogar 1156 kW (1570 PS). Dieser Motor im 917/30 Spyder gilt bis heute als die stärkste jemals bei einem Rundstreckenrennen verwendete Maschine.

Porsche halt....und das schon vor 40 Jahren.
Kommentar ansehen
13.04.2012 09:00 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nardo? ist das nicht der tolle hochgeschwindigkeitsring mit dem saubuckligen asphaltbelag?

also da hat vw immer noch die bessere hochgeschwindigkeitsstrecke vor der haustuer stehen ;)
Kommentar ansehen
13.04.2012 15:52 Uhr von barkaysn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dort hat topgear: einen hochgeschwindigkeitstest mit 3 wagen gemacht.

serie 18, episode 1.

die lokalen experten haben mehrfach ausdruecklich darauf hingewiesen, das es ab 300 km/h sehr gefaehrlich werden kann.
seitenwinde und holpriger asphalt koennen den wagen von einer spur auf die andere springen lassen - oder gar ganz von der strecke fegen.

hammond war mit knapp über 320 km/h im Noble M600 am schnellsten, 2 km/h langsamer clarkson im Lamborghini Aventador und schlusslicht wie so of kaptain slow im McLaren MP4-12C.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?