12.04.12 19:11 Uhr
 63
 

Kraftwerk Retrospektive im Museum of Modern Art

Die deutsche Elektroband "Kraftwerk" feiert ihr Gesamtwerk mit einer achttägigen Retrospektive. Das Event findet seit Dienstag im Museum of Modern Art in New York statt.

Das Projekt "Kraftwerk Retrospective 1 2 3 4 5 6 7 8" ist vom Ablauf her aber kein Konzert im üblichen Sinne. Pro Abend wird ein Album in chronologischer Reihenfolge gespielt, erst dann folgen andere Hits.

3-D-Projektionen, Bühnendesign und Performance machen die Abende zu Gesamtkunstwerken. Nebenbei gibt es noch eine Ausstellung und CD-Sondereditionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Museum, Art, Kraftwerk, Retrospektive
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 19:17 Uhr von killozap
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, Kraftwerk ist die Band, die mit rar gestreuten Platten Millionen macht. Die Musik ist minimalistisch, auch das musikalische Talent der Leute nicht unbedingt auf höchstem Niveau.

Aber es ist trotzdem einfach geil! Und nur das zählt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?