12.04.12 12:27 Uhr
 292
 

USA verklagen Apple: Illegale Preisabsprachen bei E-Books

Der Computerkonzern Apple bekommt mächtigen Ärger mit dem US-Justizministerium, denn dieses hat Klage wegen illegalen Preisabsprachen eingereicht.

Die Wettbewerbshüter gehen davon aus, dass Apple mit den fünf großen Verlagen Preisabsprachen für seinen iPad ausgehandelt hat.

"Wir sind der Überzeugung, dass die Kunden als Folge dieser Vereinbarung für populäre Titel Millionen Dollar zuviel gezahlt haben", so US-Justizminister Eric Holder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Apple, Klage, Preisabsprache
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 12:29 Uhr von derzyniker
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
HAHA: Was in USA eine illegale Preisabsprache ist, wird in Deutschland durch die Buchpreisbindung sogar gesetzlich geschützt...
Kommentar ansehen
12.04.2012 12:40 Uhr von artefaktum
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man denn für das iPad eBooks nur über Apple beziehen? Doch wohl kaum.
Kommentar ansehen
12.04.2012 17:41 Uhr von TbMoD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Lass mich kurz überlegen^^ Ja ist so
Und hast du keinen iApfel dann hast du auch keinen iApfel und bist ein freier Mensch oder so ähnlich^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?