12.04.12 11:39 Uhr
 349
 

England: Messerattacken-Opfer will seine Angreiferin heiraten

Ein 48-jähriger Engländer wurde beinahe von seiner Freundin getötet, als diese ihn mit einem Messer attackierte.

Dennoch will er die 32-Jährige heiraten, wenn diese nach drei Jahren aus dem Gefängnis kommt.

Das Opfer erschien vor Gericht mit einem Diamantring und hielt während des Prozesses um die Hand der Frau an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Opfer, Hochzeit, Messerattacke
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 11:51 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stockholm-Syndrom? Der hat doch einen an der Klatsche...
oder sieht er das als Liebesbeweis, dass die alte den umbringen wollte?
Kommentar ansehen
12.04.2012 12:33 Uhr von LhJ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dickes, fettes minus: die Quelle ist so unglaublich ausführlich und du schaffst es grad mal so drei kleine Sätze zusammen zu kratzen. Echt unglaublich.
Kommentar ansehen
12.04.2012 13:15 Uhr von bingegenalles
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
er verspührt bei ihr ein stechen im bauch :D
Kommentar ansehen
23.04.2012 00:54 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist denn hier der Stecher ? Singles finden kaum Partner, er hat eine gefunden die sich was traut. Wenn die sich streiten wirds blutig...
Aber eben, egal was, es gibt immer jemand dem es gefällt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?