12.04.12 08:54 Uhr
 314
 

KZ Mauthausen: Archäologen graben Zeltlager und Erschießungsstätte aus

Archäologen der Universität Wien legen derzeit Überreste eines Zeltlagers außerhalb der KZ-Gedenkstätte Mauthausen frei. "Das Zeltlager wurde im Herbst 1944 errichtet, um die unzähligen Häftlinge aufzunehmen, die aufgrund des Näherrückens der sowjetischen Armee in den Westen getrieben wurden."

Nun hoffen die Archäologen Gegenstände zu finden, die Aufschluss über die Haftbedingungen geben. Überlebende berichteten, dass es in den Zelten keine Fußböden gab und so ist es möglich, dass zum Beispiel noch Zeltstangen gefunden werden können.

Eine zweite Ausgrabung richtet sich gezielt auf die "Erschießungsstelle 1". Es soll insgesamt drei gegeben haben und die "1" soll sich außerhalb des Lagers befunden haben und durch Böschungen begrenzt gewesen sein. Die Forscher glauben noch Überreste der Erschießungsstätte freilegen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: KZ, Erschießung, Grabung, Zeltlager, Stätte, Mauthausen
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz
Deutsche vergewaltigen Babys in Tschechien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?