12.04.12 08:15 Uhr
 4.409
 

Fußball: Franz Beckenbauer schießt nach Debakel scharf gegen Arjen Robben

Die gestrige Niederlage von Bayern München gegen Borussia Dortmund hat wohl die Meisterschaft entschieden. Tragische Figur war Arjen Robben. Mit seinem verschossenem Elfmeter vergab er die Chance auf den Ausgleich und einen Punkt.

Dieser bekam unmittelbar nach dem Spiel dann auch den geballten Zorn des "Fußballkaisers" ab. Bei ihm als Trainer hätte Robben nicht geschossen, so Franz Beckenbauer.

Zugleich verwies er auf die ungeschriebene Regel, wonach ein Gefoulter den Elfmeter nicht selbst schießen sollte. Zudem hätte man mit Bastian Schweinsteiger oder Toni Kroos genug gute Elfmeter Schützen gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Arjen Robben, Franz Beckenbauer, Debakel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2012 08:30 Uhr von Bildungsminister
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin gewiss kein Bayern-Fan, ganz im Gegenteil, bin ich gebürtiger Dortmunder. Aber das was da nun passiert ist einfach typisch. Einer muss nun den Kopf für kollektives Versagen hinhalten. Nicht das nun alle schuld sind, aber Fußball ist ein Mannschaftssport, und wenn die Mannschaft verliert, dann gewiss nicht nur wegen einzelner Personen.

Elfmeter haben schon ganz andere Leute vergeben, und jeder Profispieler hat bestimmt schon mal vor dem leeren Kasten gestanden und daneben geschossen. Wenn man aber nun gegen Robben schießt, dann macht man es sich wirklich einfach. Die Mannschaft gewinnt oder verliert so ein Spiel. Und man muss sich dann auch fragen wo eben diese Mannschaft das übrige Spiel über war.

Wie gesagt - Kein Bayern-Fan. Aber das ist mal wieder typisch. Typisch Deutsch, typisch Fußball, und sicher auch typisch FC Bayern. Wobei letzteres sicherlich auch an der hohen Erwartungshaltung liegt. Eventuell sollte man auch mal bedenken wie oft Robben dafür gesorgt hat das Bayern gewonnen hat.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
12.04.2012 08:46 Uhr von saber_
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
dieses jahr in den nfl playoffs: letzter spielzug und der ball muss vom kicker nur noch ins tor geschossen werden, doch er verschiesst...

als die journalisten die spieler zu besagter szene befragten antworteten ALLE: wir haben als mannschaft gespielt und als mannschaft verloren


am leichtesten ists nun die komplette schuld auf einen einzigen spieler zu schieben. und auch wenn robben gestern schuld an dortmunds tor war, den elfer verschoss und eine 100%ige chance nicht verwertet hat... der fc bayern muenchen ist eine mannschaft. der fc bayern muenchen kam als mannschaft auf den platz, hat als mannschaft das spiel gespielt und hat als mannschaft verloren.
Kommentar ansehen
12.04.2012 08:48 Uhr von DjTitan
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bilungsminister: Da gebe ich dir nur bedingt recht.. Klar ist das ein Mannschaftssport und alle verlieren und gewinnen gemeinsam. Aber rein auf das gestrige Spiel bezogen muss man auch ganz klar sagen, dass Robben der schlechteste Mann auf dem Platz war.

Er pennt beim Dortmunder Tor und hebt das Abseits auf, er verschießt den Elfer, er vergibt 5 Minuten später aus 3 Metern freistehend... Und das sind nur die 3 Schlüsselszenen, da ist noch nicht erwähnt, dass er wenig bis gar nicht nach hinten gearbeitet hat, dass er kaum einen Zweikampf gewonnen hat und dass er etliche unglückliche Situationen im Spiel hatte. Warum ein Spieler, der augenscheinlich einen rabenschwarzen Tag hatte, der gefoult wurde, den Elfmeter schießen muss, ist nur durch grenzenlosen Egoismus zu erklären. An dieser Stelle muss entweder er selbst merken, okay bei mir läuft es heute nicht rund, oder ein Kapitän muss an dieser Stelle einschreiten und das regeln, aber Lahm ist halt eben zu brav um sowas zu klären.
Kommentar ansehen
12.04.2012 08:48 Uhr von usambara
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Robben-Schwalbe bei der er sich wieder mal selbst in die Hacke trifft
http://www.youtube.com/...
Hacke? das können andere besser...
Gott ist doch gerecht ;-)

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
12.04.2012 09:06 Uhr von Pilot_Pirx
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
würde mich mal interessieren: was Subotic im kurz danach "gesagt" hat.
Wahrscheinlich wegen der Schwalbe. Und da Robben öfter solche Dinger bringt, hat er es auch voll verdient, zu verschiessen.
Kommentar ansehen
12.04.2012 09:12 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
elfmetern is halt immer so ne sache: 80% gehn rein und 20% nich, da is es fast egal wer schiesst oder wer im tor steht...

ausserdem glaube ich mich zu erinnern, dass die vermutung, wonach ein gefoulter bei einem anschliessend selbst geschossenen elfmeter schlechter ist, bereits statistisch widerlegt wurde.
Kommentar ansehen
12.04.2012 09:48 Uhr von Suzaru
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2012 11:03 Uhr von panalepsis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar nicht grade der erfahrenste Fußballenthusiast, aber die Schuld für ein verlorenes Spiel einem Spieler in die Schuhe zu schieben, der offensichtlich mal einen schlechten Tag hatte, find ich schon ziemlich armseelig von der bayrischen Führungsspitze. An dieser Stelle würde ich den Trainer genauer unter die Lupe nehmen, denn wenn der einen Spieler nach mehreren Patzern immernoch auf dem Platz hält, scheint der kein Gefühl dafür zu haben, seine Spieler formtechnisch zu beurteilen.
Wenn ich Trainer wär und sehen würde, das einer meiner Stammspieler an dem Tag mit den Gedanken woanders ist, dann wechsel ich ihn aus.

Die Bayern können nur einfach nicht verlieren... da suchen sie lieber die Schuld beim Einzelnen, anstatt mal allen an die Nase zu fassen.
Kommentar ansehen
12.04.2012 11:29 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ungeschriebene: REGAL??

*lach*

ich zweifel so langsam an der Rechtschreibkompetenz von Newscheckern.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
12.04.2012 11:46 Uhr von TrancemasterB
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Quatsch: Hat jemand das Interview wirklich gesehen?

Die Blöd scheinbar nicht. Der Kaiser hat angemerkt das zu seiner Zeit der gefoulte nicht selber schießt und das ein ungeschriebenes Gesetz wäre.
Kein Zorn kein gar nix.

Also ruhig bleiben. Der Kaiser wurde zum Elfmeter befragt. Auch das der gefoulte nicht selber schießen sollten. Was soll er da auch groß zu sagen? Von wegen Zorn und Debakel. Das passiert nun mal.
Ich bin 100% Dortmundern. Aber Robben tat mir gestern nach dem Spiel schon ein wenig leid.
Kommentar ansehen
12.04.2012 13:04 Uhr von sicness66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich zitiere: Bei 835 Bundesliga-Foulelfmetern, die zwischen August 1993 und Februar 2005 geschossen wurden, trat 102 Mal der gefoulte Spieler an. Bei 73 Prozent der Strafstöße traf er, berichteten die Forscher Ende März im Magazin «Journal of Sports Sciences». Nicht-gefoulte Elfmeterschützen waren bei 75 Prozent der Versuche erfolgreich.

«Dieser Unterschied liegt im Rahmen der zufälligen Schwankung und lässt somit nicht auf einen echten Effekt schließen», sagt Oliver Kuß. Der Biometriker an der Medizinischen Fakultät der MLU hat die Elfmeter-Statistik in seiner Freizeit ausgewertet.
Kommentar ansehen
12.04.2012 13:04 Uhr von Scarb.vis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Herz für Robben! Wenn man sich aber mal Fragt wo eigentlich Kroos, Müller, Gomez war. Tja. Die waren abgemeldet. Und wenn man mal genau schaut. Kroos, Nr 39, hebt das Abseits genauso auf, wie Robben.

Und das der Robben noch ein paar nette Wörter zu hören bekommen hat. Mein Gott, das regt im Grunde nur die möchtegern Erfolgsfans auf, die die Fehler nie bei ihrer MANNSCHAFT suchen!
Kommentar ansehen
12.04.2012 13:14 Uhr von saber_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
bild: "Schwalbe? Auch Weidenfeller meinte hinterher, dass Robben freiwillig gefallen wäre. Die TV-Bilder überzeugen aber vom Gegenteil."


ich frage mich echt ob der bild-mensch ueberhaupt mal die tv-bilder gesehen hat?

also als so harte schwalbe kann man es echt nicht abstempeln... glasknochen robben hat sich quasi vor jeglichem kontakt mit weidenfeller fallen gelassen - man koennte es als schutzmechanismus abstempeln.

aber ein foul war es den tv-bildern nach 120% nicht... denn wo kein kontakt, da kein foul....

http://www.youtube.com/...


also robben faengt schon vor jeglichem kontakt an zu fallen...
Kommentar ansehen
12.04.2012 15:59 Uhr von MerZomX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich: definiere das immer anders. verschossen ist wenn der schütze das tor nicht trifft. im fall robben hat der keeper gehalten.

MerZomX
Kommentar ansehen
12.04.2012 16:51 Uhr von norge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suzaru: bist du traurig :o)))
Kommentar ansehen
12.04.2012 17:10 Uhr von Bl@ze
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Unter aller Sau: Erst Großkreutz und Klopp gegen Fürth, jetzt Subotic... was für ein unsportlicher Haufen!?

Es gibt nicht nur schlechte Verlierer, sondern auch schlechte Gewinner.
Karma is a bitch, merkt euch das ihr Pott-Proleten.
Kommentar ansehen
12.04.2012 17:55 Uhr von Scarb.vis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Blaze: Genau, und Boateng hat Großkreutz auch nur nett gefragt, ob er sich nicht verletzt hat! Wer hat nochmal Schnick Schnack Schnuck bei einem 6:0 Gespielt?

Und zu diesem Zeitpunkt hat der BvB noch garnicht gewonnen gehabt! Dann von schlechten Gewinnern zu sprechen...

Nach dieser Auffassung spielen in England nur unsportliche Spieler. Da gibt es pro Spiel min. 3 solcher Szenen. Und. Stört es jemanden? Nein!
Kommentar ansehen
12.04.2012 18:23 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich als fan muss: aber jetz schonmal anmerken, dass es eines fc bayern eigentlich nicht würdig ist, so auf dem schützen eines verschossenen elfmeters rumzuhacken.
Kommentar ansehen
12.04.2012 23:18 Uhr von LastManStanding
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig sie können nicht verlieren.
Dass aber heute die "Schiesserei" losgehen würde und man einen Sündenbock vor den Karren spannen würde, das war sowas von klar.

@ Bl@ze:
Pott Proleten? Bist Du Bayern oder Schalke-Fan? LoL. Nicht mal wenn der Rasen um 45 Grad gekippt würde, hättet Ihr gewonnen.
Hier ist eine junge Mannschaft mit einem passenden Trainer am Werk, die super zusammenarbeiten. Das klappt leider nicht überall. Aber die, die jetzt schimpfen und den Erfolg nicht gönnen, das sind die Proleten.

Und nun her mit dem minus.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?