11.04.12 19:45 Uhr
 344
 

England: Vater warf zehn Wochen alte Katze seines Sohnes aus dem Fenster

Ein 46-jähriger Brite rastete nun aus, nachdem die zehn Wochen alte Katze seines Sohnes auf sein Sofa urinierte.

Daraufhin nahm er die Katze und schmiss sie aus dem Fenster des Hochhauses 16 Etagen tief in den Tod. Im Nachhinein wurde das Tier obduziert. Es kam heraus, dass die Katze einen traumatischen Schock erlitt, als sie aus der riesigen Höhe aus dem Fenster geschmissen wurde.

Das war letztendlich auch die Todesursache. Der Mann wurde zu einer 16-wöchigen Haft verurteilt. Außerdem darf er zehn Jahre lang keine Haustiere mehr haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, England, Vater, Katze, Fenster
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 20:46 Uhr von shadow#
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Englisch, keine News! "blunt trauma" = "traumatischen Schock"
"16ft high apartment balcony" = "aus dem Fenster des Hochhauses rund 500 Meter tief"
Trottel...
Kommentar ansehen
11.04.2012 21:05 Uhr von Didatus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh schnell bei Wikipedia nachtragen: In England gibt es ein Hochhaus, welches 500m hoch ist? Erstaunlich. Die einzigen drei Hochhäuser weltweit, welche die 500m Marke knackten standen bisher in Dubai, Mekka und Taipei.
Kommentar ansehen
11.04.2012 21:16 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Didatus: Falls du dann auch noch ein Bild anhängen möchtest: In der Quelle ist eins.
http://i.dailymail.co.uk/...
Kommentar ansehen
11.04.2012 21:21 Uhr von Didatus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow#: Das ist ja noch geiler =D Ich wollte die Quelle nicht anklicken, aber danke für den Hinweis. Ich krieg mich gerade nicht mehr ein .. irgendwie macht das Bild die Sache noch um einiges lustiger

Was ich gerade sehe .. die 500m wurden jetzt auf 16 Etagen geändert .. wie blöd muss man sein?
Kommentar ansehen
11.04.2012 22:12 Uhr von bpd_oliver
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mal: eine kleine Anmerkung: 16ft (feet) sind keine 16 Etagen, sondern entsprechen einer Höhe von etwa 4,80m. Die Katze wurde aus einer Höhe von 4,8m etwa 8,4m weit geworfen, was darauf hinweist, dass der Mann die Katze mit großer Kraft geworfen haben muss und damit den Tod des Tieres verursachte.

Und zum Thema "traumatischer Schock": Totale Grütze, aber was kann man von Autoren/Checkern erwarten, die anscheinend mit der englischen Sprache auf Kriegsfuß stehen? In der Quelle steht "blunt trauma", was sich in dem Zusammenhang besser mit Aufprall- oder Aufschlagverletzung übersetzen lässt.

Kurzfassung: Er hat die Katze vom Balkon der zweiten Etage des Wohnhauses über 8m weit geworfen, und der Aufprall hat das Kätzchen getötet.

[ nachträglich editiert von bpd_oliver ]
Kommentar ansehen
12.04.2012 11:28 Uhr von Seridur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mord = 4 monate haft: das ist ja fast wie in deutschland, wenn man einen menschen toetet.

der kerl haette meiner meinung nach das 10-fache kriegen sollen, denn wer wegen einer pinkelnden babykatze so ausflippt hat weitaus groessere probleme.
es sind immer die feigsten die sich an den wehrlosesten vergreifen. da kommt mir die kotze hoch
Kommentar ansehen
13.04.2012 00:18 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
16 fuß = 16 etagen? große füße muss man haben: 4,88 m hoch war der Balkon. Das kann eine Katze überleben. Aber das treibt die Bauern nicht mit Heugabeln und Fackeln vor das Schlosstor, also werdens gleich 16 Etagen (ca. das 16-fache) ... minus.
Kommentar ansehen
16.04.2012 07:58 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erw, das kann eine Katze überleben, wenn sie einfach runterfällt.
Du mußt aber dazuaddieren, daß der Mann die Katze mit Kraft weggeschleudert haben muß, und dadurch wurde der Aufprall dann unüberlebbar für die kleine Katze.
Und Katzen überleben sowas auch nur dann, wenn sie auf den Füßen landen- ob das ein 10 Wochen alter Kätzchen schon kann, würde ich anzweifeln.
In dem Alter sind die doch noch winzig und empfindlich...
Kommentar ansehen
16.04.2012 07:59 Uhr von Filzpiepe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Arsch! Das arme Tier, der Arme Junge, dem die Katze gehörte...

Mein Kind würde mir das (ZURECHT!) nie verzeihen! Jeden Tag müssten ihm die Mithäftlinge in sein Bett pissen! Danach ne Runde Kloppe, dann schönen, trockenen Sex!

Stricher!
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:55 Uhr von there4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dem Typen nen Kopfschuß setzen und das Urteil ist vollstreckt...punkt fertig...er leidet auch net lange...bissel Muskelzucken evtl noch...hehe
Kommentar ansehen
16.04.2012 23:18 Uhr von there4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Haft ist schonmal richtig in unserem´`Land``hätte er die nicht bekommen...ein paar Sozialstunden vielleicht und das wars.....das ist ein noGo
Kommentar ansehen
16.04.2012 23:20 Uhr von there4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das mein Vater wäre....würde ich ihn verstoßen...ohne wenn und aber

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?