11.04.12 18:57 Uhr
 165
 

Formel 1: Bernie Ecclestone gibt bei Bahrain nach - Teams sollen entscheiden

Der Grand Prix von Bahrain steht unter keinem guten Stern. Die Teams haben aufgrund der politischen Unruhen bereits zur Sicherheit Rückflugtickets erhalten. Die FIA hält jedoch nach wie vor an dem Rennen fest. Diesbezüglich gab es bereits Proteste bei den Teams (ShortNews berichtete).

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone meldete sich nun zu Wort und erklärte, dass wenn die Teams tatsächlich nicht an dem Rennen teilnehmen wollen, er sie nicht zwingen könne.

"Wir können nicht sagen, ihr müsst dort hin. Auch wenn es ein Verstoß gegen unsere Verträge wäre. Wir haben keine Chance, die Leute zu zwingen. Die Teams müssen selbst entscheiden", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial