11.04.12 18:23 Uhr
 943
 

Titanic - Versteigerung der über 5.000 Artefakte vorerst ergebnislos

Am heutigen Mittwoch sollten die Ergebnisse der Versteigerung der fast 5.500 Artefakte von der Titanic bekannt gegeben werden. Guernsey´s teilte nun mit, dass sich bisher noch kein neuer Besitzer für die Sammlung gefunden habe.

Man verhandle noch mit mehreren Bietern. "Um den besten Bieter zu ermitteln und den höchsten Gewinn für die Anteilseigner herauszuholen, werden wir weiter verhandeln und dabei Vertraulichkeit bewahren."

Die Sammlung umfasst verschiedenste Dinge, die aus dem Wrack der Titanic geborgen wurden, unter anderem Schmuck, Geschirr, Postkarten und Kleidung. Man schätzt den Wert der Sammlung auf etwa 145 Millionen Euro.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Versteigerung, Auktion, Titanic, Objekt
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 18:23 Uhr von spencinator78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild zeigt die Arbeitsmütze des Bordbäckers William Edward Hine. Er hat den Untergang nicht überlebt.
Kommentar ansehen
12.04.2012 01:02 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man mit dem ramsch: Gammeliges zeug das 1 jahrhundert im wasser vor sich her schimmelte.
Kommentar ansehen
12.04.2012 10:24 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum die Gegenstände nicht: einzeln verkaufen?

Mehr gewinn + jeder kann sich aussauchen was er will.
Kommentar ansehen
12.04.2012 10:29 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann wird bei einer Versteigerung über den Preis verhandelt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?