11.04.12 17:19 Uhr
 828
 

Sechs Jahre nach dem Tod des Vaters: Sohn (8) ist der neue "Crocodile Hunter"

Der Australier Steve Irwin (44), besser bekannt als "Crocodile Hunter" starb 2006 an den Folgen eines Stachelrochenangriffs.

Doch er musste auch viel Kritik einstecken, beispielsweise als er seinen Sohn schon als Säugling mit in ein Krokodilgehege nahm. Nach dem Tod des "Crocodile Hunter" übernahm seine Frau den Zoo und führt ihn auch heute noch.

Sein Sohn Robert ist mittlerweile acht Jahre alt und tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Er selbst geht nun als "Crocodile Hunter" und nur mit einem Stöckchen bewaffnet in das Wildtiergehege und ähnele laut Besuchern seinem Vater in Umgang mit den Tieren, Mimik und Gestik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Australien, Sohn, Todesfall, Steve Irwin, Crocodile Hunter
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 17:22 Uhr von TeleMaster
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Gähn.
Kommentar ansehen
11.04.2012 17:27 Uhr von Becksbecca
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
6 Jahre? Heftig, dass das schon wieder so lang her war. Musste damals ein wenig schmunzeln, weil der Typ, der mit Krododilen spielt, von nem Rochen gekillt wurde... naja, wenn die Familie anders kein Geld verdienen kann...
Kommentar ansehen
11.04.2012 22:32 Uhr von sammy90
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: look that big snake, lets see if we can get closer!

Verdammt ich hab ihn mir viel zu gerne angesehen,

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?