11.04.12 15:31 Uhr
 168
 

Bioplastik: Fraunhofer mit neuen Ideen in Hannover

Ende April tagt die Hannover Messe, genauer vom 23. bis 27. April 2012. Mit dabei ist das Fraunhofer Institut, deren Wissenschaftler einen neue Bioplastik präsentieren werden.

Tatsächlich hat das Fraunhofer Institut eine neue Idee ausgetüftelt, wie aus Cellulose ein Naturkunststoff gewonnen werden kann, aus welchem beispielsweise Kugelschreiber oder (Plastik-)Besteck hergestellt werden können.

Parallel wurden zwei neue Kunststoffe entwickelt, die für Folien oder Geschirr herhalten können. Bedarf für solche Bioplastik scheint mehr als genug zu bestehen: Jeder Europäer verbraucht pro Jahr 100 Kilo Plastik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hannover, Plastik, Kunststoff, Cellulose
Quelle: www.green-hype.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 15:31 Uhr von DP79
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Idee scheint toll, Nachfrage dürfte mehr als genug vorhanden sein. Online findet sich mehr zum Thema - und wohl auch besser erklärt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?