11.04.12 14:09 Uhr
 4.956
 

Facebook-Abmahnung: So beugt man Unannehmlichkeiten vor (Update)

Kürzlich wurde ein Facebook-User abgemahnt, weil ein Bild auf seiner Pinnwand gepostet worden war, das urheberrechtlich geschützt ist (ShortNews berichtete). Dieses Bild zeigte übrigens eine Badeente.

Die Onlinepräsenz des "Focus" veröffentlichte nun Tipps, wie man solche Abmahnungen verhindern kann. Hierzu gehört, dass man Bilder, die urheberrechtlich geschützt sind, nicht teilt und bei Entdecken sofort von der eigenen Pinnwand löscht.

Thomas Stadler, Fachanwalt für IT-Recht meint jedoch, dass man nur haftet, "wenn man dem eingestellten Foto auch als Laie ohne weiteres ansehen kann, dass es Rechte Dritter verletzt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: franzi-skaner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Facebook, Anwalt, Abmahnung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 14:09 Uhr von franzi-skaner
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist zu ausführlich für die News. Stadler meint weiterhin, dass Facebook-User mit Bloggern vergleichbar sind, was auch Auswirkungen auf die Haftung hätte.
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:21 Uhr von Sir.Locke
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
"Fotos im Online-Netzwerk: So schützt man sich vor Facebook-Abmahnungen - weiter le"

na wo haben wir denn den text "geliehen"?
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:29 Uhr von Sir.Locke
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
werte checker: wenn der oben von mir hineinkopierte text in der news auftaucht, hat das zu 99 prozent den nachweislichen beweis das der komplette text nur kopiert worden ist. da macht es dann keinerlei sinn nur die passage zu löschen, sondern die gesamte news gehört gesperrt!
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:30 Uhr von franzi-skaner
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
war ein Copy&Paste-Fehler. Wie der aufmerksame Leser möglicherweise erkennen kann, besteht der Absatz zum größten Teil aus einem direkten Zitat. Aber wenn du meinst, die News sei nur aus einer anderen Quelle 1:1 übernommen, dann google doch einfach. Wünsch dir schonmal viel Spaß!
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:33 Uhr von franzi-skaner
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Sir.Locke: gehörst du zum Admin-Team oder seit wann steht es dir zu, den Checkern vorzuschreiben, wie sie ihre Arbeit zu machen haben?
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:37 Uhr von Jaecko
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Checker? Arbeiten? Ähm... diese News war doch mal wieder ein Beweis dafür, dass es sowas wie den Mythos der "Checker" nicht gibt, die eine News vor dem Freischalten nochmal anschauen..
Würde es sie geben und würden die ihre Arbeit richtig machen, würde so ein Copy&Paste-Fehler hier nicht auftauchen.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:39 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ franzi-skaner: das würde wohl keiner wollen das ich hier admin werde...

und wenn du nicht in der lage bist c&p vernünftig zu benutzen, und es dir selbst in der "nachkontrolle" nicht auffällt was du da fabriziert hast - dann ist das dein problem. und wie du sicherlich schonmal gelesen hast ist das kopieren des textes (ausgenommen zitate) nicht erlaubt und ein sperrgrund - also eindeutig. ob es die checker noch schaffen die eigenen vorgaben umzusetzen bleibt natürlich wie immer fraglich...
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:45 Uhr von franzi-skaner
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
"und wenn du nicht in der lage bist c&p vernünftig zu benutzen, und es dir selbst in der "nachkontrolle" nicht auffällt was du da fabriziert hast - dann ist das dein problem."

Aber dafür bist ja Gott sei dank du da. Und was die Sperrung betrifft denke ich, dass die Checker schon besser wissen, was zu sperren ist und wo eine einfache Nachkorrektur reicht.
Kommentar ansehen
11.04.2012 14:51 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ franzi-skaner: zum thema checker und ihrer arbeit (zur zeit) empfehle ich dir diesen thread:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
11.04.2012 15:00 Uhr von franzi-skaner
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Sir.Locke: den Thread kenne ich. Auch wenn ich nicht so viel schreibe, lese ich regelmäßig und wundere mich über die Blockwartmentalität einiger User hier. Aber jedem das Seine.

[ nachträglich editiert von franzi-skaner ]
Kommentar ansehen
11.04.2012 15:20 Uhr von pippin
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die einfachste Möglichkeit ist es, diesen Quatsch einfach zu meiden!

Ich weiß, jetzt kommen wieder die ganzen Fans, die mich einen rückständigen Spießer nennen, aber in dieser Hinsicht bin ich gerne rückständig und spießig. Dafür kriege ich dann auch keine Abmahnungen von dubiosen Anwälten.

Außerdem bin ich in Sachen Freunde ziemlich altmodisch:
Ich treffe mich noch persönlich mit ihnen!
Ich gehe noch raus ... in die reale Realität ... das ist da, wo der Pizzabote herkommt (Zitat: Dieter Nuhr! ... ich will ja keine Abmahnung wegen Zitateklau kriegen ;-))) )
Kommentar ansehen
11.04.2012 15:51 Uhr von Edelbert88
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zustände bald wie in den USA du wirst wegen jedem Scheiss verklagt und abgemahnt. Stellst ein Foto von einer Geburtstagsfeier ein, auf dem zufällig ne Juniortüte zu sehen ist *zack* Abmahnung.

Es betrifft nicht nur Facebook, generell ist das eine sehr erschreckende Entwicklung, die sich dort aufzeigt.

Bald laufen wir alle mit Maulkorb durch die Gegend und um einen Satz sprechen zu können, müssen wir vorher einen Antrag stellen.

[ nachträglich editiert von Edelbert88 ]
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:13 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Edelbert88: so is das nunmal , wenn man sein leben in die hände anderer legt...
das geld liegt bei den banken , das privatleben bei facebook..
gehorche und maß dir nicht an deine götzen in frage zu stellen ;)
oder andersrum, selbst schuld und danke an die opfer !
den wen der großteil solchen mist nachrennt, wird es rein demokratisch als ok erachtet...also wieso maulkorb ?
is doch eher ne freiwillige stummschaltung einer persönlichkeit
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:16 Uhr von Sonnflora
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Edelbert88: Es ist tatsächlich schon passiert, dass einer abgemahnt wurde, weil auf einem selbstgeschossenen Foto im Hintergrund an der Wand ein Poster hing. Also ist man nicht mal mehr sicher, wenn man selbst fotografiert.
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:21 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hab jetzt: erstmal alle bei mir verlinkten videos gelöscht, sowas macht nämlich garantiert schule.
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:22 Uhr von neinOMG
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man: sollte uns lieber mit mehr Anonymität schützen. Wenn die EU mit ACTA durchkommt dann geht es richtig ab. Verhältnisse wie im IRAN hier.
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Eigentlich ganz einfach zu vermeiden man sollte einfach nur ** selbstgeschossene ** Bilder von eigenen Dingen verwenden. Und damit meine ich jetzt nicht dass man das Titelbild einer Zeitschrift abfotografiert. Das ist so einfach zu beachten. jeder hat irgendwo Handy oder Kamera.

Und auch Quatsch mit dem Erkennen der Verletzung:
Eine mir bekannte Lackier-Firma hat Autos aufgemotzt mit geilen Lackierarbeiten, um ihre neue Lackiertechnkik zu präsentieren. Diese Bilder hat ein Konkurenzbetrieb in die Finger bekommen und auf seiner Internetseite eingebaut, und dabei so getan, als ob er auch so gut lackieren könnte. Dummerweise war diese Spezial-Lackier-Technik patentiert - der Konkurenzbetrieb hätte dies niemals können (ergo Kundenverarschung). Da lag die Abmahnsumme mal kurz bei 500.000 Euro. Das Patent ist schliesslich über 10 Mio wert.
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:35 Uhr von Mister_Kanister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ganz richtig so: das ist schon sehr lange bekannt das ich nicht einfach irgendwelche Bilder aus dem Netz kopieren darf und die einfach auf meine Homepage oder Seite lade und diese als meine ausgebe. Das würde ich auch nicht wollen das jemand meine Bilder verwendet oder wenn jemand mein Auto fotografiert und es dann auf Facebook bei irgendwelchen kiddies zu sehen ist.
ganz einfach im prinzip : nur eigene Fotos verwenden oder eben profesionelle Bilder zukaufen von seriösen Agenturen oder profesionellen fotografen.
Kommentar ansehen
11.04.2012 18:12 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
der beste Schutz: Der beste Schutz gegen solche Probleme mit Facebook ist noch immer sich NICHT dort anzumelden :D
Kommentar ansehen
11.04.2012 18:17 Uhr von GroundHound
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ES REICHT! Im nichtkommerziellen Bereich hat Urheberrecht nichts zu suchen. Punkt.
Das Urheberrecht ist vollkommen überzogen und in dieser Form nicht mit den Grundrechten der Menschen vereinbar.
Das werden werden unsere von der Contentindustrie gekauften Politiker bei den nächsten Wahhlen schon merken, wenn die Piraten immer mehr Stimmen kriegen.
Kommentar ansehen
11.04.2012 18:41 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mich auf Schweinsbook nur mit VPN anonym anmelden. Über Abmahnanwälte kann ich nur lachen. Mich würde nur interessieren, wie viele von diesem volksschädlichen Ungeziefer mir schon umsonst eine Abmahnung geschrieben haben.
Der VPN Anbieter sollte einer sein der nicht loggt und nicht gerade in der EU sein. Perfekt Privacy ist z.B. spitze. Und auch in der Schweiz gibt es Klasse VPN Dienste.
Kommentar ansehen
11.04.2012 19:13 Uhr von Blutfaust2010
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, Rechtsanwalt Udo Vetter sieht die Sache eher unproblematisch:

http://www.lawblog.de/...
Kommentar ansehen
11.04.2012 20:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@GroundHound die Piraten haben zum Thema Urheberrecht auch die Stellung bezogen, dass sie geistiges Eigentum schützen. Leidglich die Laufzeit des Urheberrechts (wie lange etwas geschützt bleibt) wird in Diskussion gezogen. Aber auch eine Änderung des Urheberrechts in Deutschland, ändert nicht das Urheberrecht ausländischer Künstler.
Da facebook einen geschätzten Wert von 50 Milliarden Dollar haben soll, frage ich dich auch warum dies ein "unkommerzieller" Bereich sein soll. Im Gegenteil - facebook verhökert hochkommerziel Userdaten und ist deshalb aufgrund der UserProfile megareich.

Nach meiner Rechtsauffassung sollte jede Abmahnung daher an facebook gehen - nicht gegen den User.
Kommentar ansehen
11.04.2012 22:37 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ pippin: Du scheinst eine Sache auch nur einseitig zu beleuchten oder?

Klingt so als sind für dich alle Nutzer von FB Couch Potatoes ohne Freunde und mit Realitätsverlust, mh?

Die Freunde in Reichweite besuche ich auch regelmäßig, geh mit ihnen sogar in die Natur und verbringe gemeinsam Urlaube.

Aber wenn du mir jetzt noch ne coole Alternative nennen kannst die ich ca. 40 Freunde verstreut in Deutschland und ca. 10 Verwandte im Ausland regelmäßig kontaktieren kann, ALLE mit Neuigkeiten versorgen kann und mit Allen unsere Naturaufnahmen - Partyalben teilen kann unter reellen Freunden und womit auch Laien (im Freundeskreis) bequem umgehen können dann würde ich dir sehr danken :)
Kommentar ansehen
12.04.2012 08:43 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aspertham_gift: Da geb ich dir zu 100% Recht.

Ich bin dort auch nicht angemeldet und werde es nie sein. Ich verwende ja nicht mal google Suchmaschinen sondern nehme Ixquick, weil google so furchtbar indiskret ist.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?