11.04.12 13:13 Uhr
 91
 

Tschechische Regierung plant weitere Kürzungen

In Tschechien steht eine erneute Anhebung der Mehrwertsteuer, sowie Ausgabenkürzungen und Einschränkungen bei der Rentenanpassung bevor. Darauf einigte sich die Mitte-Rechts-Regierung in Prag am gestrigen Dienstag.

Der Entscheidung war eine Regierungskrise vorausgegangen. Ein kleinerer Koalitionspartner hatte ultimativ verlangt, die Sparpolitik wirksamer zu begründet. Premier Petr Ne?as hatte die Sparbeschlüsse zur Voraussetzung für eine Fortsetzung des Bündnisses gemacht.

Im Land trifft die Sparpolitik derweil auf Proteste. So kündigten bereits vor den gestrigen Beschlüssen der Gewerkschaftsdachverband und der Seniorenverband zentrale Kundgebungen in der Hauptstadt Prag an.


WebReporter: mbln
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Tschechien, Mehrwertsteuer, Kürzung, Anhebung
Quelle: www.berlinerumschau.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?