11.04.12 12:55 Uhr
 269
 

England: Qualität der Pole-Tänzerinnen ist wegen der Finanzkrise gesunken

Die britischen Soziologen Teela Sanders and Kate Hardy haben eine interessante These aufgestellt. Sie sagen, dass die Qualität der Pole-Tänzerinnen seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 gesunken sei.

Die Tänzerinnen sind Selbstständige und werden von den Club-Besitzern für ihre Auftritte bezahlt. Mittlerweile wird fast jede Dame für Auftritte engagiert, egal ob talentiert oder nicht.

Bei einer Befragung unter 200 Tänzerinnen gaben einige an, nie zuvor an einer Stange getanzt zu haben. Ein etablierter Veranstalter ist verärgert über den Trend, er meint, die Frauen würden nur noch des Geldes wegen tanzen. Die Kreativität und die Ästhetik würden auf der Strecke bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geld, England, Finanzkrise, Qualität, Pole
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale-Ronny ist zurück in Brandenburg: Problemstorch nervt wieder
Berlin: Tierpark bekommt zwei neue Pandas aus China
Australien: Dreibeiniges Mädchen wurde operiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 13:57 Uhr von eric_mueller87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beidezz

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?