11.04.12 12:33 Uhr
 400
 

"Mary Poppins"-Autorin bereute Rechteverkauf an Walt Disney

Hollywood plant derzeit einen Film über die Autorin des berühmten "Mary Poppins"-Buches mit Emma Thompson in der Hauptrolle und Tom Hanks als Walt Disney, der das Buch 1964 verfilmte.

Die Schöpferin der wohl berühmtesten Nanny der Welt, Pamela Travers, bereute jedoch bitter, ihre Rechte an Walt Disney abgetreten zu haben.

Travers war derart entsetzt über den Film mit Julie Andrews, den Disney aus ihrem Buch gemacht hatte, dass sie weinen musste. In ihm war keinerlei "Magie", so die enttäuschte Autorin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Disney, Verfilmung, Tom Hanks, Walt Disney, Mary Poppins
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hanks veröffentlicht Erzählband über Schreibmaschinen
Amy Adams und Tom Hanks versehentlich für Oscar-Nominierung angekündigt
Tom Hanks Sohn zeugte Tochter in Drogenrausch bei One-Night-Stand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hanks veröffentlicht Erzählband über Schreibmaschinen
Amy Adams und Tom Hanks versehentlich für Oscar-Nominierung angekündigt
Tom Hanks Sohn zeugte Tochter in Drogenrausch bei One-Night-Stand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?