11.04.12 12:32 Uhr
 221
 

Exoplaneten-Forscher will Suche nach Außerirdischen ausweiten

Geoff Marcy wurde kürzlich zum Vorsitzenden des Programms zur Suche nach außerirdischer Intelligenz (SETI) ernannt. Zuvor gingen rund 70 der 100 entdeckten Exoplaneten auf sein Konto.

Der anerkannte Astronomie-Professor ist davon überzeugt, dass Außerirdische schon länger versuchen, ihre Existenz durch Lasersignale zu offenbaren.

Man solle in Zukunft nicht mehr nur auf Radiosignale achten, sondern vermehrt nach Lasersignalen suchen. Auf die Frage, warum bisher kein Kontakt zustande kam, antwortete er, dass hoch entwickelte Zivilisationen eventuell nur eine begrenzte Existenzdauer haben könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Suche, Exoplanet, Außerirdischer, Entdecker
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Madonna hält drastische Anti-Trump-Rede bei Demo
Polen: Regierung will Fußfesseln für Unterhaltsverweigerer einführen
Rechtsradikale zünden Autos in Berlin an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?