11.04.12 10:10 Uhr
 114
 

Strafvollzug: Streit über früheren Hafturlaub für Schwerverbrecher

Die Pläne verschiedener Bundesländer für einen früheren Hafturlaub für Schwerverbrecher, sorgen für Diskussionsstoff in den Innen- und Justizministerien.

Sie sehen vor, dass lebenslänglich Verurteilte Straftäter bereits nach fünf, statt wie bisher nach erst zehn Jahren, Hafturlaub beantragen können.

In Bayern beispielsweise ist ein Langzeiturlaub erst nach zwölfJahren möglich. Deshalb weist das bayerische Justizministerium die Forderungen mit einem Hinweis auf die "Sicherheit der Bevölkerung" als "nicht vertretbar" zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Haft, Urlaub, Schwerverbrecher, Strafvollzug
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 10:10 Uhr von NoPq
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Was haltet ihr davon? Grundsätzlich kann man es ja einführen, dass nach 5 Jahren schon "beantragt" werden kann.. Hauptsache es wird sichergestellt, dass er den Urlaub auch wirklich nur bekommt, wenn er geeignet ist...
Kommentar ansehen
11.04.2012 10:20 Uhr von Engel1982
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Warum zum Teufel soll ein Schwerverbrecher Urlaub bekommen? Die Schweine sitzen nicht umsonst im Knast!!!

Viele von denen die Sitzen hatten vor ihren Taten die Möglichkeit diese zu vermeiden, sie haben ihre Chance nicht genutzt also dürfen sie aus meiner Sicht keinen Urlaub bekommen. NEVER EVER!!!
Kommentar ansehen
11.04.2012 11:15 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath, @makak: Auch wenn es euch dank eures offensichtlich eingeschränkten Wahrnehmungsvermögens schwerfallen dürfte, dies zu erkennen:

Der Vorschlag kommt nicht von den "Linken" oder gar "grünlinken gewaltverbrecherliebhaber" (was für ein schwachsinniges Wortkonstrukt), sondern durch die Bank aus allen Parteien.

Einfach mal vor dem Schreiben eines Beitrags die Parteizugehörigkeit der Justizminister der für eine Hafterleichtung stimmenden Länder googeln! Dann klappt´s vielleicht auch mit dem Ernst genommen werden...
Kommentar ansehen
12.04.2012 12:52 Uhr von GarGer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
J A A A A A A A !!! das deutsche Gesetz schützt die T Ä T E R ...
hamms jetzt alle?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?