11.04.12 09:38 Uhr
 205
 

Forscher entdecken bisher unbekanntes Gen, das Gehirntumorwachstum stoppen kann

Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben ein bisher unbekanntes Gen entdeckt, welches den Wachstum von Gehirntumoren bremsen kann.

Bei der Untersuchung von bösartigen Hirntumorzellen, so genannte Glioblastomen, kamen sie dem Gen auf die Spur. Dieses Gen lag verändert/inaktiv in einigen Glioblastomen vor. Ebenso in Tumoren anderer Organe. Ein Veränderung weist meist darauf hin, dass eine tumorunterdrückende Wirkung vorliegt.

Weiter Experimente unterstützten diese These. Tumore wuchsen weniger und waren weniger beweglich durch dieses inaktive Gen. Auch im Test an Mäusen zeigte sich die selben Ergebnisse. Zur Herstellung von Krebsmedikamenten könne dies neue Gen unterstützend beitragen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Krebs, Gehirn, Gen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2012 11:37 Uhr von tanja02
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Hirnzellen können sich nicht teilen!!! Hirntumoren gibt es aber per definitionem nicht, denn Hirnzellen können sich nach der Geburt überhaupt nicht mehr teilen, auch nicht unter Bedingungen die bisher als Hirntumor fehlgedeutet werden. Also schlicht unter gar keinen Bedingungen. Was sich vermehren kann ist harmlose Glia = Bindegewebe des Gehirns - das genau die gleiche Funktion hat wie das Bindegewebe unseres Körpers. Diese hellen gliaverdichteten HH, die man im Computertomogramm sehen kann, sind Reparaturen des Organismus an den Hamerschen Herden, also ein Grund zur Freude statt zum Erschrecken oder gar zur Hirnoperation.
http://neue-medizin.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?