10.04.12 20:15 Uhr
 1.630
 

Die Deutschen schauen wieder weniger Fernsehen

Media Control hat nun Zahlen zum Fernsehkonsum der deutschen Bevölkerung veröffentlicht. Nach Spitzenwerten zuletzt ging die Nutzung der TV-Geräte leicht zurück.

Im ersten Quartal 2012 wurden täglich durchschnittlich sechs Minuten weniger ferngesehen als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Der Durchschnittsbürger kommt nun auf eine Fernsehdauer von vier Stunden und zwei Minuten täglich. Deutlicher zurück gingen die Zahlen bei drei- bis fünfjährigen Mädchen, die ihren Fernsehkonsum um 25 Minuten täglich verringerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsche, Fernsehen, Zeit, Durchschnitt, Media Control
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 20:26 Uhr von shane12627
 
+48 | -3
 
ANZEIGEN
Denen wird halt langsam klar, dass im Fernsehen nur noch Scheiße läuft.
Kommentar ansehen
10.04.2012 20:46 Uhr von Prachtmops
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
fernsehen? das macht noch jemand?

hätte ich keine verlobte und nen kind, würde der tv vielleicht 6 std in der woche laufen.

ich guck maximal nen paar filme von meiner WD box, ansonsten ist der aus.

wird man doch eh nur verschaukelt von dem dummen programm.
dann nachrichten wo 50 % belangloser uninteressanter mist bei ist und 50 % unwahrheiten... also wozu tv anmachen?
Kommentar ansehen
10.04.2012 20:46 Uhr von stanlay
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
seit 2008 fernsehfrei ich vermisse diesen drecks-fernseher nicht ein bisschen...
da ich auch kaum filme schaue, reicht mein 24" monitor locker für dvd´s aus.

und damit ich nicht in versuchung komme doch irgendwann mal tv zu gucken, schau ich fernsehkritik.tv und werde zum glück immer abgeschreckt:-)

[ nachträglich editiert von stanlay ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 20:54 Uhr von sicness66
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich guck gerne fern: Ich pick mir da meine Rosinenstücke natürlich raus. Einfach so fern zu sehen grenzt schon fast an Körperverletzung. Aber vier Stunden sind schon hart.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 20:55 Uhr von Dc06
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dem Programm: mehr als verständlich. Bis auf Sport schau ich selbst kaum Fern. Serien und Filme werden auf DVD geordert oder im Kino angesehen. Mit dem aktuellen Programm kann man auch nur verblöden wenn man TV sieht.
Kommentar ansehen
10.04.2012 20:58 Uhr von ryzer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
einfach mal aus spaß rtl anmachen^: dann weiß man auch wieso das so ist
Kommentar ansehen
10.04.2012 20:59 Uhr von zabikoreri
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich seh auch immer weniger, und niemals ´live´. Meistens bei den ÖR, ich mag keine Werbepausen. Aber die ÖR nerven immer mehr mit ihren permanenten Einblendungen und Reinlababereien!
Kommentar ansehen
10.04.2012 21:26 Uhr von Devilnight
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Fernseh was ist das ? Schaue schon seit Jahren nicht mehr aktiv fernseh. Wenn ich mal was interressantes sehen will schaue ich in der ZDF Mediathek nach.
Kommentar ansehen
10.04.2012 21:46 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2012 22:20 Uhr von DemokrateZ
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Deutlicher zurück gingen die Zahlen "....Deutlicher zurück gingen die Zahlen bei drei- bis fünfjährigen Mädchen, die ihren Fernsehkonsum um 25 Minuten täglich verringerten...."

Weil selbst den "Kiddis" schon klar ist, dass es verxXXXxxxlungsfernsehen ist. Schaltet das Fernsehen mal ab, bis auf kritische Berichte, welche spät-nachts gesendet werden und man hätte Londoner, Spanische, Isländische oder Griechische Verhältnisse umgehend auch auf deutschen Straßen!
Kommentar ansehen
10.04.2012 22:22 Uhr von uhrknall
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
was ich im letzten Monat: im TV geguckt habe:
- ein paar Folgen von den Simpsons, obwohl alles Wiederholungen sind
- den Wetterbericht
- 2 oder 3 Filme mit Louis de Funes
- Schlag den Raab und Elton vs. Simon

insgesamt komme ich auf etwa 1 Stunde pro Tag, aber nur weil die überlangen Raab-Shows manchmal spannend sein können...
Kommentar ansehen
10.04.2012 22:23 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Soll diese News nun Positiv oder Negativ gesehen werden?

Negativ:
"Leute sehr mehr fern!! Bildung ist nicht gut für einen einfachen Bewohner"

Positiv:
"Die Menschen haben endlich geschnallt, dass das eh fast nur Dreck und Propaganda ist und man besser schlafen sollte"

Ich für meinen Geschmack nutze seit über 5 Jahren keinen Fernseher mehr. Mein Computer hat zwar eine DVB-S2 Karte eingebaut, aber weiß garnicht ob die noch funktioniert ^^

Wenn ich mal Unterhaltung brauche, lade ich mir eine Doku und schau sie mir auf dem Rechner an.
Wenn ich pinkeln muss -> Pause.
Gefällt mir nicht -> andere starten

Wenn ich mal bei Bekannten vor dem Fernseher sitze (was schon selten ist), läuft selbst im ÖR-Fernsehen WERBUNG!!!! Was soll der Müll?
Kommentar ansehen
10.04.2012 22:33 Uhr von DemokrateZ
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Deutschen schauen wieder weniger Fernsehen: Müssen aber das gleiche Zahlen (GEZ)!?
Kommentar ansehen
10.04.2012 23:35 Uhr von Dufte
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wen wundert´s: bei einer Programmauswahl wie DSDS, Popstars, Frauentausch, Doku-Soaps, Gerichtsshows und aehlichem Dreck.

Irgendwann kommt wohl auch der groeßte Vollpfosten dahin zu sagen "Es Reicht".

Seit etwa 3 Jahren rennt bei mir die Moehre zwar taeglich/abends mehrere Stunden, aber TV guck ich, wenn´s hochkommt noch zur Sportschau...
Das verschi**ene, werbeverseuchte TV soll sich bitte selber ins Knie *meep* schießen...

Ziehen, aufn Stick packen & eigenes Programm gucken ist bei mir das Motto!
Kommentar ansehen
10.04.2012 23:38 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DemokrateZ: >Weil selbst den "Kiddis" schon klar ist, dass es verxXXXxxxlungsfernsehen ist.<

Oder weil sich endlich mehr Eltern darauf besinnen, dass Erziehung nicht bedeutet, die Kinder vor dem Fernseher zu parken.

Als Dreijähriger oder Vierjähriger durfte ich überhaupt kein(!) Fernsehen schauen.
Unter anderem deshalb, weil es keine für die Altersstufe geeignete Inhalte im Fernsehen gibt, die zu schauen sinnvoll wären.
Meine Eltern hatten nicht mal einen Fernseher. Nur meine Oma hatte einen. Und die schaute ihre Politiksendungen und Gesprächsrunden und hielt den Fernseher ansonsten ausgeschaltet.
Mit fünf Jahren durfte ich, wenn ich mich erinnere, den Kli-Kla-Klawitterbus sehen sowie Löwenzahn.

Einem Kiddie ist überhaupt nicht klar, dass Fernsehen Verdummungsfernsehen ist. Das müssen ihnen immer noch die Eltern beibringen. Und die wissen es meist nicht.




>....und man hätte Londoner, Spanische, Isländische oder Griechische Verhältnisse umgehend auch auf deutschen Straßen!<

Ich hoffe doch noch ein wenig, dass das deutsche Volk intelligenter und konstruktiver agiert als diese dummen griechischen und britischen Aufständischen, die außer Zerstörung von Bürgereigentum und Kulturstätten und der Vertreibung von Touristen und der Verschärfung von Ausnahmeregelungen und Ausgangssperren rein gar nichts erreichen.

Irgendetwas anzuzünden oder zu zerstören hat noch nie positive Veränderungen bewirkt. Lediglich haben die entsprechenden Stätten jahrzehntelang mit schleppendem Wiederaufbau zu kämpfen gehabt.
Kommentar ansehen
10.04.2012 23:39 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@uhrknall: Wenn Du jetzt noch den Ober-Schwachsinn von "Elton vs Simon" weg lässt, sparst Du noch mehr wertvolle Lebenszeit.
Kommentar ansehen
10.04.2012 23:45 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich komme immer noch nicht darüber hinweg, wie man Dreijährige überhaupt Fernsehen gucken lassen kann! Ist mir unbegreiflich.
Die sollen spielen und spielerisch lernen und sich nicht berieseln lassen.
Kommentar ansehen
11.04.2012 01:03 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ende 2002: habe ich meinen letzten Fernseher weggeschmissen. Bzw, aus die Straße gestellt, das war ein recht großer 16:9er mit Zettel dran: zu verschenken. Der war in fünf Minuten weg!

Wenn ich einen Film sehen will, nehme ich den Rechner, und dass man sich das Fernsehprogramm eh in die Haare schmieren kann, brauchen wir hier wohl kaum breit zu treten - das weiß jeder..

Das Ding verschwendet nicht nur Lebenszeit, es vergeudet sie regelrecht! So viele gute Dinge, die man tun kann, und stattdessen füllt man seine Birne mit Scheiße!

Ich kann mich nur wundern und jeden bemitleiden, der das noch immer aushält!
Kommentar ansehen
11.04.2012 06:22 Uhr von Neapolitaner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Zitronenpresse. Word.

Hatte selbst nie einen eigenen Fernseher und auch noch nie GEZ bezahlt.

"Der Durchschnittsbürger kommt nun auf eine Fernsehdauer von vier Stunden und zwei Minuten täglich. "

Ich hoffe doch die meinen nicht täglich sondern wöchentlich.... Da wird ja ein atomarer Angriff auf Deutschland zur reinen Sterbehilfe...
Kommentar ansehen
11.04.2012 13:49 Uhr von Celestine61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was: für eine schöne Meldung. Ich schaue gern Dokumentationen und Reportagen. Wobei ich mich da oft über die späten Sendezeiten ärgere.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?