10.04.12 16:30 Uhr
 289
 

Ostereiersuche: Kind findet Handgranate in Großbritannien

Bei der Suche nach Ostereiern fand ein Vorschuljunge aus der britischen Grafschaft Somerset ein Objekt, was er im ersten Moment für einen Stein hielt.

Auf dem zweiten Blick stellten die Begleiter der Kindergruppe fest, dass es sich bei dem Fundstück um eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg handelte.

Die Granate wurde später durch die Polizei mittels kontrollierter Sprengung zerstört. Kinder und Veranstalter hätten besonnen und ruhig reagiert, gab einer der Begleiter an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Großbritannien, Ostern, Zweiter Weltkrieg, Handgranate
Quelle: www.extremnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 17:04 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel würde mehr Sinn ergeben, wenn man Großbritannien und Ostereiersuche vertauschen würde...

Großbritannien: Kind findet Handgranate bei der Ostereiersuche
Kommentar ansehen
10.04.2012 17:14 Uhr von Teffteff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
alphanova: Mein Titel hieß einfach:
"Ostereiersuche: Kind findet Handgranate"

Der Checker fand das "in Großbritannien" wohl so wichtig, dass er es ohne nachzudenken hinten angehängt hat.

Der Titel:
"Großbritannien: Kind findet Handgranate bei der Ostereiersuche"
ist leider der Originaltitel der Quelle und nicht AGB-konform.

[ nachträglich editiert von Teffteff ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 17:24 Uhr von alphanova
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Teffteff: die Quelle hab ich nicht angeklickt. wenn das schon der Titel der Originalquelle ist, dann gehts bei SN natürlich nicht. eigentlich sollte man von einem Checker erwarten, dass er mit seinen Änderungen den Kontext nicht negativ beeinflusst.. naja.. eigentlich. dummerweise passiert sowas offenbar ständig.
Kommentar ansehen
11.04.2012 05:22 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss ich sagen: echte deutsche Wertarbeit, wenn die offensichtlich, über 60 Jahre, jedem Wind und Wetter ausgesetzt war und noch zu sprengen war.
Kommentar ansehen
11.04.2012 05:45 Uhr von Bastelpeter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alpha, manchmal frage ich mich ernsthaft, welche Kriterien gelten, um Checker zu werden. Es passieren einfach zu viele Fehler, die die News einfach nur "verschlimmbessern". Sicherlich ist ein wichtiges Kriterium, dass man ausreichend Zeit hat, also wuerde ich wohl schon durch das Auswahlraster fallen.
Kommentar ansehen
11.04.2012 13:09 Uhr von alphanova
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bastelpeter: richtig.. und wenn ich sehe, wie manche Checker die News nur so durchwinken (der Rekord steht bei 3!!! freigeschalteten News in einer Minute von demselben Checker), dann wundern mich die ganzen Fehler auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
12.04.2012 01:08 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alpha, irgendwo habe ich vor kurzem eine Bemerkung gelesen, dass die Checker sogar bezahlt werden. Ich kann das allerdings kaum glauben, denn das waere schlimm, Es wuerde dann allerdings vieles erklaeren.
Kommentar ansehen
17.04.2012 13:48 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@iarutruk : seit wann haben Deutsche in GB: Handgranaten geworfen? Die Operation "Seelöwe" zur Eroberung der britischen Inseln ist ja frühzeitig zugunsten des Überfalls auf die Sowjetunion aufgegeben worden. Insofern gehe ich eher von einer britischen oder vielleicht noch amerikanischen Handgranate aus.

Abgesehen davon kann man auch einen Sack voll Kartoffeln sprengen (in Bezug auf Dein "nach über 60 Jahren noch zu sprengen war"), dieses Sprengen von Blindgängern oder vernichten von Altmunition findet nämlich mit einem hinzugefügten Sprengstoff statt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?